Testbericht

Kodak Easyshare V610

Die V610 ist die zweite Edelmini von Kodak mit zwei übereinanderliegenden Objektiven: Diesmal zwei Zooms vor zwei 6-Megapixel-CCDs.

Kodak Easyshare V610 Vorderansicht

© Archiv

Kodak Easyshare V610 Vorderansicht

Die obere Optik ist ein 38-114-mm-Zoom, während das untere den Brennweitenbereich von 130 bis 380 mm abdeckt. Die Kodak ist nach kurzen 1,8 Sekunden einsatzbereit und braucht nur 0,23 Sekunden zum Fokussieren und Auslösen. Damit ist sie eine der Schnellsten im Test. Die Auflösung fällt besonders in der Telestellung (114 mm) des ersten Zooms deutlich ab - mittlere Brennweite in der Tabelle. Bei ISO 400 erreicht die Kodak in dieser Brennweite nur noch eine Eckauflösung von 507 Linienpaare/Bildhöhe.

Detaillierte Testergebnisse - Kodak Easyshare V610

Auflösungsdiagramm Kodak Easyshare V610

© Archiv

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Einen Hang zum Understatement kann man Kodak sicher nicht unterstellen: "Mit dieser leistungsstarken Kamera werden Sie ein noch besserer Fotograf",…
image.jpg
TESTBERICHT

Kodak bewirbt die Easyshare Sport C123 unter anderem mit den vielen Onlinefunktion der Easyshare-Software.
image.jpg
KOMPAKTKAMERATEST

Mit fast 600 Gramm spielt die Kodak Easyshare Z990 gewichtsmäßig schon beinahe in der SLR-Liga, auch wenn nur ein 1/2,33" kleiner Sensor im…
image.jpg
Testbericht

Die Kodak M200 ist mit exakt 100 Gramm die leichteste Kamera im kompletten Testfeld. Die geringe Größe der Kamera erlaubt natürlich auch nur…
image.jpg
KAMERATEST

Kompakt, klein und leicht ist sie, die Kodak Easyshare M5350. Eine digitale "immer-dabei'"-Kamera für die Hemdentasche, die mit 120 Gramm ein echtes…