Testbericht

Kodak Easyshare M1093IS

Die Kodak M1093IS kostet 60 Euro mehr als ihre hausinterne Mitstreiterin, arbeitet aber mit optischem Bildstabilisator und statt mit zwei AA-Batterien mit einem schlanken, mitgelieferten Lithium-Ionen-Akku.

  1. Kodak Easyshare M1093IS
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Dadurch ist sie um ganze 1,6 cm schmaler und wiegt im Betriebszustand 43 g weniger. Sie beherrscht höhere Empfindlichkeiten bis ISO 3200 bei voller Auflösung und kann HD-Videos mit 1280 x 720 Pixeln und 30 B/s aufnehmen.

Der Ton lässt sich dank Lautsprechern wiedergeben, was sie ihrer Schwester C1013 ebenfalls voraushat. Zudem besitzt sie ein größeres 3-Zoll-Display, eine Funktion zum Einstellen der Schärfe und zeigt bei Aufnahme ein Histogramm an. Daher erhält sie 3 Ausstattungspunkte. Die M1093IS startet grundsätzlich in der Vollautomatik. Wer lieber mit Programmautomatik fotografiert, muss bei jedem Neustart zunächst den Modus wechseln, was auf Dauer nervt. Während das Zoomen und das Verschieben der Lupenansicht nur sehr zögerlich funktioniert, geht das Autofokustempo in Ordnung: Die M1093IS benötigt zum Auslösen im Schnitt 0,46 s im Weitwinkel beziehungsweise 0,64 s im Tele. Bei schwachem Umgebungslicht fand der Autofokus zwei Mal keine Schärfe.

Bildqualität: Die M1093IS schneidet nicht nur mit ihrer Ausstattung, sondern auch im Messlabor besser ab als die C1013. Sie stellt bei geringer Empfindlichkeit 962 bis 1193 LP/BH dar, bei ISO 400 noch immer 921 bis 1143 LP/BH - mit beiden Ergebnissen übertrifft sie knapp das übliche 10- Megapixel-Niveau. Die Bilder wirken scharf, teils beinahe überschärft. Allerdings rauschen schon die ISO-100-Aufnahmen mit sichtbaren 2,7 VN. Im ISO-400-Test verstärkt sich der Visual Noise zwar nur moderat auf 3,0 VN, dafür leidet die Textur umso mehr (Kurtosis 3,0).

Fazit: Die Kodak Easyshare M1093IS übertrifft die C1013 um Längen, und zwar nicht nur mit einer umfangreicheren Ausstattung einschließlich Bildstabilisator, sondern auch mit einer sichtbar besseren Bildqualität. Das rechtfertigt den Aufpreis von 60 Euro und verdient den Kauftipp Preis/Leistung.

image.jpg

© Archiv

Kodak Easyshare M1093 IS

HerstellerKodak
Preis130.00 €
Wertung41.5 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Einen Hang zum Understatement kann man Kodak sicher nicht unterstellen: "Mit dieser leistungsstarken Kamera werden Sie ein noch besserer Fotograf",…
image.jpg
TESTBERICHT

Kodak bewirbt die Easyshare Sport C123 unter anderem mit den vielen Onlinefunktion der Easyshare-Software.
image.jpg
KOMPAKTKAMERATEST

Mit fast 600 Gramm spielt die Kodak Easyshare Z990 gewichtsmäßig schon beinahe in der SLR-Liga, auch wenn nur ein 1/2,33" kleiner Sensor im…
image.jpg
Testbericht

Die Kodak M200 ist mit exakt 100 Gramm die leichteste Kamera im kompletten Testfeld. Die geringe Größe der Kamera erlaubt natürlich auch nur…
image.jpg
KAMERATEST

Kompakt, klein und leicht ist sie, die Kodak Easyshare M5350. Eine digitale "immer-dabei'"-Kamera für die Hemdentasche, die mit 120 Gramm ein echtes…