Testbericht

Klingelton-Software: Selbst komponiert

Das Klingelton-Studio von Avanquest ist nicht nur ein Editor, mit dem sich Sounds für das Handy bearbeiten und übertragen lassen. Vielmehr versteht sich das Programm als Media Studio und hält drei Benutzeroberflächen bereit. Neben Klingeltönen können Hintergrundbilder und Logos für das Handy-Display erzeugt werden. Videoclips lassen sich mit Musik und Texteinblendungen versehen. Für die kreative Arbeit gibt es 5.000 Töne, Bilder und Clips.

Klingelton-Software: Selbst komponiert

© Testlabor Printredaktionen

Klingelton-Software: Selbst komponiert

Diesen Stärken stehen leider einige Schwächen bei den Bearbeitungsfunktionen gegenüber. Im Klingelton-Bereich lässt sich zum Beispiel die Darstellung der Frequenzen nicht zoomen. Sound-Effekte können nicht bearbeitet werden und die Funktion "Rückgängig" fehlt. Gelungen dagegen: Bei polyphonen Midi- Dateien können einzelne Instrumente durch andere ersetzt werden.

Das Ringtone Media Studio glänzt zwar mit einem breiten Spektrum von Anwendungsmöglichkeiten. Bei der Benutzung hapert es jedoch im Detail und beim Komfort.

Preis: 19,95 Euro Punkte: 68 Gesamtwertung: befriedigend

http://www.avanquest.de

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.