Testbericht

Kindersoftware: Einblicke

Mit Pong Pong den menschlichen Körper zu entdecken, macht Spaß. Das Abenteuerspiel im menschlichen Körper ist sehr schön zusammengestellt, wobei die Informationen peppiger sein könnten.

Kindersoftware: Einblicke

© Testlabor Printredaktionen

Kindersoftware: Einblicke

Warum haben Menschen Haare in der Nase, warum bekommen Menschen Schluckauf? Diese und mehr Fragen beantwortet das Lernspiel mit dem Schweinchen Pong Pong. Der kleine Spieler wählt zu Beginn eine Spielfigur aus, die später seinen Spielstand speichert. Wählt er zu einem späteren Zeitpunkt wieder diese Figur, gelangt er zu den Bereichen, bei denen er zuletzt gestoppt hat und muss nicht von vorn anfangen. Im Programm selbst gibt es zwei Möglichkeiten. Der kleine Anwender kann sich Wissen im "Haus der Weisheit" aneignen und dort in einer Art Quiz-Modus Fragen zum menschlichen Körper beantworten. Die zweite Möglichkeit: ein Abenteuerspiel mit vielen Aufgaben. Vor allem dieses Abenteuerspiel ist schön animiert und gestaltet. Die Navigation und das Lösen der Aufgaben sind kindgerecht und überfordern die Kleinen nicht. Insgesamt schön und lehrreich. Alter: ab 5 Jahre

http://www.a-1-software.de

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.