Testbericht

Kata DR-467

für kleine SLR-Ausrüstung

  1. Kata DR-467
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Der KT DR-467 gehört zur Digital Photo Serie (DPS) von Kata, die sich insbesondere durch geringes Gewicht und ergonomisches Design als "City"-Kollektion qualifizieren will. Wie der Cullmann bringt auch der DR-467 eine große Universalkammer mit. Außerdem stattet Kata den 467er mit einem Notebook-Fach aus und legt eine Regenhülle bei. Die Kamera ist durch eine Front aus verstärktem "Thermo-Shield"-Material vor Stößen geschützt. Das gelb ausgekleidete Fotofach lässt sich komfortabel nach vorne ausklappen und nimmt ein Gehäuse mit aufgesetztem Standardobjektiv, drei Wechselobjektive und einen Blitz auf. Die schmalen Klettstreifen zum Befestigen der Trennelemente räumen nicht allzu viele Möglichkeiten ein, Kata bietet aber optional weitere Innenpolster an. Abgesehen von den beiden seitlichen Kompressionsgurten gibt's keine Schlaufen für Erweiterungen. Außerdem fehlt eine ordentliche Stativhalterung.

image.jpg

© Archiv

City-Modell: Der DR-467 ist hochwertig verarbeitet und schützt die Kamera durch eine verstärkte Front vor Stößen. Allerdings fehlt eine stabile Stativhalterung.

Der Tragekomfort gewinnt durch das für einen Rucksack dieser Klasse geringe Gewicht von knapp 1,4 kg, das belüftete und verstärkte Rückenpolster und die weich gepolsterten, ergonomisch geformten Schulterriemen. Der schmale Hüftgurt eignet sich jedoch sicher nicht dazu, die Schultern vernünftig zu entlasten. Trotzdem trägt sich der Kata angenehm. Wer ihn nicht auf dem Rücken mitschleppen will, kann ihn alternativ auf einen Trolly stecken. Der passende Kata-Trolly kostet rund 65 Euro. Am Frontreißverschluss sorgen zwei Laschen dafür, dass die Metallteile unterwegs nicht unausgesetzt bimmeln. Auch sonst überzeugt die Verarbeitung.

Fazit: Ein Universalrucksack mit verstärkter Front zum guten Preis. Kauftipp City-Rucksack.

KATA DR-467

HerstellerKATA
Preis95.00 €
Wertung54.0 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Wir können den Kata-Rucksack HB-207 mit gutem Gewissen empfehlen, allerdings nur denen, die eine riesige Kameraausrüstung besitzen, auf Sicherheit…
image.jpg
Testbericht

Wenn es um maximale Sicherheit, vor allem um eine sehr gute Stoßdämpfung geht, liegt Katas Holster H-14 an einsamer Spitze: Front und Boden bestehen…
image.jpg
Testbericht

Die schwarze Fotoreportertasche Kata PR-420 fasst eine Profi-SLR, zwei bis drei Wechseloptiken, ein lichtstarkes 200er-Tele und ein zweites Gehäuse.…
Kata Light Pic Kameratasche
Kamerataschen

Für Foto- und Videoausrüstungen ebenso wie als praktische Büro- oder Shoppingbegleiter empfiehlt Kata seine neuen Orbit- und Light Pic-Taschen.
Kata 3N1-22
Kamerataschen

Manfrotto startet am 15. April eine Cashback-Aktion zur Verkaufsförderung für den Kata-Rucksack 3N1-22 aus seinem Vertriebsprogramm.