Testbericht

JVC GY-HMQ10E

Der GY-HMQ10E ist laut JVC der erste Handheld-Camcorder, der mit der vierfachen HD-Auflösung aufzeichnet.

JVC GY-HMQ10E

© Hersteller/Archiv

JVC GY-HMQ10E

Pro

  • SDHC/SDXC-Unterstützung
  • feine Auflösung

Contra

  • Videoschnitt mühselig

3840 x 2160 statt 1920 x 1080 ist tatsächlich eine Auflösung, die bisher schweren Filmkameras vorbehalten waren. Die Aufzeichnung erfolgt wahlweise auf preiswerte SDHC- oder SDXC- Speicherkarten. Sie ist u. a. auch in den in Europa üblichen Bildraten von 24p und 50p möglich. Im Test verwendeten wir vier Class-10-32GB-SDHC-Karten von Samsung. Damit hatten wir keine Ausfälle. In 4K-Auflösung - möglich sind auch 1920 x 1080 - zeichnet die GY-HMQ10E gleichzeitig AVC/H.264 auf vier Karten mit bis zu 144 Mbps auf.

Die Streams müssen anschließend nebeneinander montiert werden. Unter Mac OS gab es dafür ein kostenloses Zusatzprogramm; allerdings setzt es FinalCut Pro mit ProRes Codec voraus. Der Hersteller erklärte uns, dass weitere Anbieter von Videoschnitt-Programmen, z. B. Grass Valley für Edius, an Plug-ins arbeiten. Ohne diese ist die Montage mit Videoschnitt- oder Compositing-Software möglich, aber mühsam und fehlerträchtig. Im ausführlichen Praxistest überzeugte die GY-HMQ10E durch die sehr feine Auflösung, bewältigte aber nur einen geringen Kontrastumfang - helle Stellen brannten schnell aus.Fazit: Die GY-HMQ10E ist ein handliches Gerät. Es liefert messerscharfe Bilder, scheitert aber an hohen Kontrasten.

Technische Details

  • Abmessungen: 139 x 198 x 271 mm
  • Gewicht: ca. 1,7 kg (inkl. Batterie und Karten)
  • Audiokanäle: 2 Audiokanäle integriert; XLR
  • Direktausgabe: vier HDMI-Ausgänge
  • Objektiv: 10-fach Zoomobjektiv (F2,8)

Mehr zum Thema

Rapoo Vpro V800
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere…
AVM Fritzbox 4020
WLAN-Router

Die AVM Fritzbox 4020 kommt mit aktuellem FritzOS, jedoch ohne GBit-Switch und ohne AC-WLAN. Wir prüfen den günstigen Einsteiger-Router im Test.
One PC 22633
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange nicht auf.