Testbericht

iPhone-Alternativen: Smartphones mit Touchscreen

Das iPhone von Apple hat in den vergangenen Monaten viel Wirbel verursacht. Mittlerweile gibt es für das teure Prestigeobjekt einige Alternativen von anderen Herstellern. Wir haben sie ins Labor geholt und getestet.

iPhone-Alternativen

© Archiv

iPhone-Alternativen

Der Pionier unter den Handy-Herstellern in Sachen Fingerbedienbarkeit war nicht etwa Apple, sondern LG mit dem Modell KE850, besser bekannt als Prada-Phone. Das getestete Modell KU990 "Viewty" ähnelt dem technisch schwächeren Prada-Phone äußerlich sehr, doch die Technik im Inneren ist auf dem neusten Stand: Das gilt sowohl für die unterstützte Bandbreite im Mobilfunk (EDGE und HSDPA), als auch für die 5-Megapixel-Kamera.

Ausdrücklich als Konkurrenz zum iPhone brachte Vodafone das Samsung SGH-F700 mit dem Namen Qbowl am selben Tag heraus, an dem auch das iPhone bei T-Mobile startete. Das Qbowl wird seitdem zum selben Preis von 399 Euro und ebenfalls nur mit einem Laufzeitvertrag verkauft. Auch hier sind die Menüs und Funktionen vereinfacht und für den Touchscreen optimiert. Doch während iPhone und Viewty vollständig auf Fingerbedienbarkeit setzen, fügt Samsung dem Qbowl eine seitlich ausziehbare Qwertz-Tastatur hinzu. Damit soll mehr Komfort beim Schreiben von SMS und E-Mail ermöglicht werden.

Samsung SGH-F700 Vodafone Qbowl

© Archiv

So gelungen und einfach bei beiden Geräten die Bedienungsführung ist, so weit sind sie leider noch vom flüssigen Scrollen der Listen und der optimierten Darstellung von Web-Inhalten entfernt. Während das iPhone in dieser Disziplin ungeschlagen ist, ist das Rollen und Zoomen mit Viewty und Qbowl holperig und nach wie vor sehr mühsam. Der Touchscreen und die Fingersteuerung sind hier nur der erste Schritt, an der Software müssen die Hersteller aber noch kräftig arbeiten.

Sony Ericsson hat dagegen mit den Walkman-Handys W960i und W950i zwei Touchscreen-Geräte auf den Markt gebracht, die in Sachen Bedienbarkeit seltsam unentschlossen wirken. Einerseits lassen sich viele Funktionen per Fingertipp auf den Bildschirm erledigen, andererseits setzen sich die Menüs aus langen Listen mit kleinen Schriftgrößen zusammen. Sie sind optimiert für das Steuerungsrädchen, das sich bei beiden Geräten an der linken Seite befindet. So muss man laufend zwischen Touchscreen, Tastatur und Steuerungsrädchen wechseln.

Sony Ericsson W960i Walkman-Handy mit Bewegungssteuerung

© Archiv

Auch die Geräte des Herstellers HTC vollziehen einen Spagat zwischen Fingerbedienbarkeit und der klassischen Nutzerführung von Windows Mobile. Hier merkt man noch sehr deutlich die Herkunft aus dem PDA-Bereich. Pocket PCs waren schon seit jeher mit Touchscreens ausgestattet, doch der wurde und wird genutzt, um mit einem Stift und nicht mit dem Finger Daten einzugeben. Damit sich das System besser mit dem Finger bedienen lässt, haben HTC und LG beim KS20 (auf dem ebenfalls Windows Mobile 6 installiert ist) eigene Oberflächen über den Desktop von Microsoft gelegt. So lassen sich tatsächlich die wichtigsten Funktionen der Smartphones komfortabel per Fingertipp aufrufen.

Killer-Applikation Verständlichkeit

Bei allen fünf Geräten handelt es sich um leistungsfähige Smartphones. Sie bringen die Voraussetzungen mit, um breitbandig im Internet zu surfen, E-Mails zu verarbeiten, Fotos und Videoclips aufzunehmen sowie Musik wiederzugeben. Darin sind sie dem iPhone teils sogar überlegen.

Das iPhone schafft allerdings etwas, was die meisten Handys mit vergleichbarem Funktionsumfang nicht hinbekommen: Es animiert dazu, diese Funktionen zu nutzen. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die wenigsten Besitzer eines Handys dessen Funktionsumfang voll nutzen. Forsa ermittelte zum Beispiel unter 1.000 Handy-Nutzern, dass die wichtigsten Zusatzfunktionen SMS (ca. 65 Prozent der Befragten) und Wecker (55 Prozent) sind. Es folgen Kamera (46 Prozent), Kalender (37 Prozent) und Spiele (24 Prozent). Nur 10 Prozent gehen über das Handy ins Internet.

iPhone

© Archiv

Dabei stellte Forsa deutliche Unterschiede in den Altersgruppen fest. Die unter 30-Jährigen sind mit dem Handy doppelt so häufig online wie der Gesamtdurchschnitt. Für die konservative Haltung gibt es einige Gründe. Vielen Menschen ist zum Beispiel nicht bekannt, was es für mobile Dienste gibt. Andere fürchten die Kosten. Ein weiterer, nicht unerheblicher Grund ist die Handhabung, denn 30 Prozent der Befragten ist das Handy zu kompliziert. Sie wünschen sich in erster Linie eine sich selbst erklärende Bedienung. Erst an zweiter Stelle kommt der Wunsch nach verständlichen Gebrauchsanweisungen.

Samsung: 5-Megapixel-Kamerahandy bekommt Touchscreen

© Archiv

Wie unser Test zeigt, ist ein Touchscreen noch nicht der Garant für die einfache Handhabung eines Smartphones. Er scheint aber ein probates Mittel zu sein, um die Bedienung der Applikationen zu vereinfachen, die Menüs übersichtlicher zu gestalten und physische Vorgänge wie blättern, zoomen etc. auf digitale Anwendungen zu übertragen.

Weiter geht's auf den folgenden Seiten mit den Tests von LG Viewty, Samsung Qbowl, Sony Ericsson W960i, Apple iPhone, HTC Touch Dual und LG KS20.

Bildergalerie

Praxistest: LG KU990 Viewty
Galerie
Handy & Navigation:Handys, Telefon &…

Das iPhone von Apple hat in den vergangenen Monaten viel Wirbel verursacht. Mittlerweile gibt es für das teure Prestigeobjekt einige Alternativen von…

Gerät LG Viewty (KU990) Vodafone Qbowl (Samsung SGH-F700) Sony Ericsson W960i Apple iPhone HTC Touch Dual LG KS20
Preis 599 Euro 399 Euro (mit Vertrag) 699 Euro 399 Euro (mit Vertrag) 459,95 Euro 549 Euro
Info http://www.lge.de http://www.vodafone.de http://www.sonyericsson.de http://www.apple.de http://www.htc.com http://www.lge.de
Hardware
Abmessungen (in mm) 103,5 x 54,4 x 14,8 112 x 56 x 16 109 x 55 x 16 115 x 61 x 11,6 107 x 55 x 16 100 x 58 x 13
Gewicht (in g) 112 139 119 144 120 100
interner Speicher 100 MByte 100 MByte 8 GByte 8 GByte 256 MByte 128 MByte
Speicherkarten / im Lieferumfang microSD / Nein microSD / 4 GByte Nein Nein microSD / 2 GByte microSD / Nein
Display: Typ / Auflösung / Farben TFT Touchscreen / 400 x 240 / 262 K TFT Touchscreen / 432 x 240 / 262 K TFT Touchscreen / 320 x 240 / 262 K TFT Touchscreen / 320 x 240 / 16,7 Mio. TFT Touchscreen / 320 x 240 / 65 K TFT Touchscreen / 320 x 240 / 262 K
Tastatur / Schrifterkennung / Eingabestift Virtuell / Ja / Ja Ja / Ja / Ja Ja / Nein / Ja Virtuell / Ja / Nein Ja / Ja / Ja Virtuell / Ja / Ja
Kamera: Typ / Auflösung / Selbsporträtsucher / Licht CMOS / 5 Megapixel / Ja / Ja CMOS / 3,1 Megapixel / Nein / Ja CMOS / 3,2 Megapixel / Ja / Ja CMOS / 2 Megapixel / Nein / Nein CMOS / 2 Megapixel / Ja / Nein CMOS / 2 Megapixel / Nein / Ja
Optischer / digitaler Zoom / Autofokus Nein / 16-fach / Ja Nein / Nein / Ja Nein / 3-fach / Ja Nein / Nein / Nein Nein / 4-fach / Nein Nein / 2-fach / Ja
Kamera Vorderseite / Auflösung Ja / 640 x 480 Pixel Ja / 640 x 480 Pixel Ja / 640 x 480 Pixel Nein Ja / 640 x 480 Pixel Ja / 640 x 480 Pixel
UKW-Empfänger Ja Nein Ja Nein Nein Ja
Ausgang Kopfhörer 3,5 mm am Headset 3,5 mm 3,5 mm am Headset 3,5 mm proprietär Mini-USB 3,5 mm am Headset
Akku: Typ / Leistung / auswechselbar Li-Ionen / 1000 mAh / Ja Li-Ionen / 900 mAh / Ja Li-Ionen / 950 mAh / Ja Li-Ionen / k.A. / Nein Li-Ionen / 1120 mAh / Ja Li-Ionen / 1050 mAh / Ja
Gesprächszeit / Stand-by 5 Std. / 11 Tage 4,5 Std. / 13 Tage 9 Std. / 15 Tage 7,5 Std. / 10 Tage 6 Std. / 10 Tage 4 Std. / 16 Tage
Funk-Schnittstellen
GSM 850 / 900 / 1800 / 1900 Nein / Ja / Ja / Ja Nein / Ja / Ja / Ja Nein / Ja / Ja / Ja Ja / Ja / Ja / Ja Nein / Ja / Ja / Ja Nein / Ja / Ja / Ja
GPRS / HSCSD / EDGE Ja / Nein / Ja Ja / Nein / Ja Ja / Nein / Ja Nein / Nein / Ja Ja / Nein / Ja Ja / Nein / Ja
UMTS / HSDPA / HSUPA Ja / Ja / Nein Ja / Ja / Nein Ja / Nein / Nein Nein / Nein / Nein Ja / Ja / Nein Ja / Ja / Nein
IrDA / Bluetooth / WLAN Nein / Ja / Nein Nein / Ja / Nein Nein / Ja / Ja Nein / Ja / Ja Nein / Ja / Nein Nein / Ja / Nein
GPS / AGPS Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Testurteil sehr gut sehr gut sehr gut gut gut gut
Preis/Leistung gut gut befriedigend befriedigend gut befriedigend

Mehr zum Thema

O2 Xda Guide
Testbericht

Das neue Smartphone von O2 trägt seinen Namen durchaus zu Recht. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, dem Xda Orbit 2, ist es kleiner und schmaler und…
Samsung Jet S8000
Testbericht

Auf den ersten Blick sieht Samsungs neues Flaggschiff recht unscheinbar aus. Umso mehr überrascht und beeindruckt das Jet S8000 auf den zweiten…
image.jpg
Testbericht

Würde der Name es nicht verraten, ginge Nokias X3-02 als ganz normales Handy durch. Tatsächlich ist der 78 Gramm leichte Flachmann pures…
Pearl Simvalley easy 5 Silver
Testbericht

Wer ein Handy sucht, mit dem er bei Gelegenheit mal einen Anruf tätigen will, kann zu dem äußerst preiswerten Mobiltelefon easy 5 von Simvalley…
Wir haben das iPhone 5s im Testlabor. Lesen Sie unseren Test.
Hoher Preis, Top-Akku & -Kamera

iPhone 5s im Test: Apples neues iOS 7 Smartphone mit Fingerabdruck-Scanner überzeugt bei Akku, Performance und Kamera. Der Preis ist jedoch sehr…