Tablet

Huawei MediaPad M3 LITE 10 im Test

Entertainer für Film-Fans! Es macht schon was her, das neue Media Pad M3 LITE 10 von Huawei. Wir haben uns das Huawei-Tablet im Test genauer angeschaut.

Huawei MediaPad M3 LITE 10

© Huawei

Jetzt kaufen
EUR 300,08

Pro

  • Akkulaufzeit
  • Schlank & leicht
  • Guter Sound

Contra

  • Wenig Speicher

Fazit

PC Magazin Testurteil: gut; Preis-Leistung: gut
Gut

Das schlanke Huawei MediaPad M3 LITE bringt weniger als ein Pfund auf die Waage und ist tadellos verarbeitet. Seinem Namen als MediaPad macht das Tablet vor allem wegen der vier Lautsprechern des Soundspezialisten Harman/Kardon alle Ehre. Der passende Kinosound klingt nämlich erstaunlich gut und recht ausgewogen.

Film-Fans werden auch an dem 10,1 Zoll großen Display Gefallen finden. Es löst in Full-HD auf und spiegelt nur ein wenig, zeigt aber Videos absolut flüssig und mit schönen, kräftigen Farben an, wohlgemerkt aber nicht im 4K-Format. 

Für Spielefans oder echte Zocker ist das Tablet nicht wirklich zu empfehlen. Für grafisch aufwendige Spiele reicht die Prozessorleistung des integrierten Qualcomm Snapdragon 435 einfach nicht aus. Der Achtkern-Prozessor (4 x 1,4 GHz / 4 x 1,1 GHz) zeigt in den Benchmarks seine Zugehörigkeit zur gehobenen Mittelklasse. Er schlägt sich ordentlich und erreicht für ein Multimedia-Pad gute Werte. 

Für schnelle Surfausflüge ist es beispielsweise perfekt. Dabei reagiert der Entertainer, der mit der aktuellen Android- Version (Android 7) arbeitet, rasch auf Eingaben und gibt den Bildschirm auch schnell über den Fingerprint-Scanner frei.

Mehr lesen

Shutterstock Teaserbild
Android und iOS

Wenn Smartphone und Tablet langsam werden, gibt es Tipps und Tricks, um sie wieder schneller zu machen. Wir zeigen Ihnen die besten Tuning-Maßnahmen.

Der Speicher ist mit seinen 32 GByte nicht wirklich üppig bemessen; vor allem nicht für Filmfans. Doch lässt sich der Speicherplatz via microSD-Karte um bis zu 128 GByte erweitern. Wer unterwegs seine Filme streamen will, kann das via LTE erledigen. Wer aber auf dieses Feature verzichten kann, sollte zu der 50 Euro günstigeren WLAN-Variante des MediaPads greifen. 

Huawei hat dem Tablet gleich zwei 8-Megapixel-Kameras gegönnt. Mit ihnen gelingen Schnappschüsse und schnelle Selfies recht ordentlich. Der 6.660 mAh starke Akku zeigt immerhin knapp acht Stunden lang Filme an, was auch für längere Bahnfahrten aus- reichen sollte.​

Technische Daten: Huawei MediaPad M3 LITE 10

  • Maße/Gewicht: 240 x 173 x 7,1 mm / 460 g
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 615
  • Speicher/RAM: 32 GByte / 3 GByte
  • Display/Auflösung: 10,1 Zoll (1.920 x 1.200)
  • Kamera: 8 Megapixel / 8 Megapixel (Front)

Fazit

Das Huawei Media Pad M3 Lite 10 ist schlank, leicht und wegen seines Preises attraktiv. Es macht als Entertainer für Film-Fans eine sehr gute Figur, als Spiele-Tablet ist es eher nicht zu empfehlen. ​

Mehr zum Thema

Microsoft Surface Windows 8 Pro
Windows, Android & iOS

Apples iPad, Android oder doch lieber ein Windows-Tablet? Wir zeigen, welche Geräte gut sind, wenn Sie diese zu Hause, unterwegs oder zum Arbeiten…
Touchlet X10.Octa
Android-Tablet

Das Android-Tablet Touchlet X10.Octa mit hochauflösendem Display, LTE und superschnellem 8-Kern-Prozessor bietet Höchstgeschwindigkeit, Qualität und…
Dell Venue10
Solides Tablet für die Arbeit

74,0%
Wenig innovativ im Design hat sich Dell beim Venue 10 Pro gezeigt und dem Vorjahresmodell einfach nur ein neues…
Huawei MediaPad M3
Tablet

93,0%
Das kleine leichte Tablet für jeden Tag.
Teclast TBook 16 Power im Test
Dual-Boot-Tablet

Das Teclast TBook 16 Power sieht aus wie ein Surface-Tablet und überzeugt bei einem Preis von unter 300 Euro mit guter Performance. Unser Test.