Der Rechenflüsterer

Huawei Matebook X im Test: Durchweg überzeugend

Das erste Notebook von Huawei ist ein großer Wurf. Verarbeitung, Ausstattung und Design lassen so gut wie keine Wünsche unerfüllt. Der Test.

Huawei Matebook X

© PC Magazin

Das Huawei Matebook X liefert eine beeindruckende Leistung ab.

EUR 1.319,00

Pro

  • Verarbeitung
  • Fingerabdrucksensor
  • Lautlos

Contra

Fazit

PC Magazin Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: gut; TOP PRODUKT
86,0%

Das Unternehmen Huawei aus dem chinesischen Shenzhen hat sich in den letzten Jahren im Smartphone-Bereich einen guten Namen erarbeitet. Weltweit liegen die Chinesen dort nach Samsung und Apple inzwischen bereits auf Rang drei, was die verkauften Einheiten angeht. Nachdem das Unternehmen nun also seit einiger Zeit innovative und am Markt erfolgreiche Smartphones präsentierte, durfte man auf das erste Notebook von Huawei umso gespannter sein. Dieses trägt den Namen MateBook X, ist 1,05 Kilogramm leicht und besitzt ein 13,3-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixeln.

Bereits bei der ersten Berührung des solide gebauten Gerätes fällt die ausgezeichnete Verarbeitung ins Auge. Hier knarzt nichts, die mit einer Beleuchtung versehene Tastatur gehört mit ihrem klar definierten Druckpunkt und kurzen Hub zum Besten, was Notebooks zu bieten haben. Das großzügig dimensionierte Touchpad arbeitet exakt, allerdings mit einem sehr leichten Klappern. Besonders clever ist der Ein-/Aus-Schalter hinten rechts oberhalb der Tastatur gestaltet, denn dieser ist gleichzeieitg ein biometrischer Fingerprint-Sensor, der die Identifikation des Nutzers bei der Anmeldung sehr zuverlässig übernimmt.

Huawei Matebook X: Testsiegel

© PC Magazin

Aufgeladen wird der Rechner über den USB-C-Anschluss auf der linken Seite, rechts steht ein ebensolcher Anschluss zur Verfügung. Doch damit hat es sich auch schon mit der kabelbasierten Konnektivität des sehr robust wirkenden MateBooks, vom Kopfhörerport mal abgesehen. Zusätzliche Anschlüsse wie HDMI, USB3 oder VGA liefert der mitgelieferte Dongle.

Schnell und unhörbar leise

Huawei Matebook X

© PC Magazin

Der Ein-/Aus-Schalter fungiert gleichzeitig als Fingerabdrucksensor, aufgeladen wird per USB-C.

Auf dem deutschen Markt wird das MateBook X zunächst lediglich in einer Konfiguration basierend auf einem Core i5, acht GByte Hauptspeicher sowie einer SSD mit 256 GByte Kapazität angeboten. Diese Kombination arbeitet ausgesprochen zügig und wegen des völligen Verzichts auf Gehäuselüfter auch unhörbar leise. Dennoch erwärmt sich das Gehäuse selbst bei Videoanwendungen nur unwesentlich.

Das recht stark spiegelnde Display liefert ein kontrastreiches und helles Bild im von Tablets bekannten, bei Notebooks aber weniger geläufigen 3:2-Format. Auf eine Touchfunktion hat Huawei beim MateBook X verzichtet.

Angesichts des gerade einmal 1,2 Zentimeter flachen Gehäuses überrascht der voluminöse Klang der eingebauten Lautsprecher. Die können also auch dann gut klingen, wenn kein Name eines HiFi-Herstellers auf dem Notebookgehäuse prangt. Bei einem Gewicht von gut einem Kilogramm und geringen Abmessungen ist das MateBook X für den mobilen Einsatz prädestiniert. Zur hohen Mobilität trägt auch die Akkulaufzeit des Rechners bei, der je nach Anwendungsszenario bis zu fünf Stunden ohne externe Stromversorgung auskommt. Beim Preis liegt Huawei am oberen Ende der Skala, doch ist der angesichts der Qualität gerechtfertigt.

Huawei Matebook X

© PC Magazin

Die ausgezeichnete Tastatur des schicken Ultrabooks verfügt über eine Beleuchtung.

Fazit

Zum Preis von knapp 1.400 Euro erhält der Kunde eines der besten Ultrabooks auf dem Markt. Das erste Huawei-Gerät dieser Kategorie kann in nahezu allen Bereichen voll überzeugen.

Daten

  • CPU: Intel Core i5-7200U
  • Hauptspeicher: 8 GByte
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Festplatte: 256 Gbyte SSD
  • Abmessungen: 286 x 211 x 125 Millimeter

Benchmarkergebnisse


BenchmarkErgebnis
3DMark Cloud Gate
6.247 Punkte
PCMark 82.925 Punkte
Cinebench R11.5
3,53 Punkte
HD Tune 5.60 Transfer lesen
379 MByte/s
PC Mark 8 Battery Life
4:55 Stunden

Mehr zum Thema

Nikon D5 vs. Huawei Mate 9
Kamera-Duell

ColorFoto-Autor Maximilian Weinzierl war auf Kuba unterwegs. Seine Fotoausrüstung: die Nikon D5 und das Smartphone Huawei Mate 9. Ein Vergleich.
Huawei Mate 9 vs. Kodak Ektra
Fotohandys im Vergleich

Wie gut sind Smartphonekameras wirklich? Halten Sie ihre Versprechen? ColorFoto hat das Huawei Mate 9 und das Kodak Ekrta ins Labor gesteckt.
Asus Zenbook Cashback 2017
UX310UA, UX3410UA & UX3410UQ

Notebook kaufen und 100 Euro sparen: Asus lockt mit einer neuen Cashback-Aktion beim Kauf aktueller Zenbook-Modelle. Doch Eile ist angesagt.
S8 Plus gegen P10 Plus
Smartphone-Kameravergleich

Wir haben uns Samsung Galaxy S8 Plus und Huawei P10 Plus im Kamera-Test angesehen. Flaggschiff mit guter Kamera lieber von Samsung oder doch von…
Huawei MediaPad M3 LITE 10
Tablet

Entertainer für Film-Fans! Es macht schon was her, das neue Media Pad M3 LITE 10 von Huawei. Wir haben uns das Huawei-Tablet im Test genauer…