Notebook

HP Spectre 13-af033ng im Test

Das Spectre von HP gehört zweifelsfrei zu den schicksten Notebooks auf dem Markt. Auch unter der futuristisch anmutenden Haube des Spectre 13-af033ng steckt viel Gutes, wie der Test zeigt.

HP Specte 13-AF033NG

© HP

Das HP Spectre schneidet im PC Magazin Test gut ab.

EUR 1.599,00

Pro

  • leicht und flach
  • hervorragend verarbeitet
  • Display mit sehr gutem Kontrast
  • gute Lautsprecher von Bang und Olufsen

Contra

  • geringe Akkulaufzeit
  • Display spiegelt stark
  • wenig Anschlüsse

Fazit

PC Magazin Urteil: gut (78 Punkte)
78,0%

Nur wenige Notebooks sind optisch ähnlich gelungen wie die Top-Geräte der Spectre-Reihe von Hewlett-Packard. So auch der neueste Sproß namens 13-af033ng, der über ein 13,3-Zoll-Touchscreen-Display verfügt und gerade einmal 1.117 Gramm auf die Waage bringt. Die Gehäusefarbe nennt HP selber Ceramic White Metallic, dazu lassen golden angehauchte Akzente die Hülle ganz besonders edel wirken. 

Selbst an der dicksten Stelle messen wir lediglich einen Zentimeter, das Spectre gehört somit zu den absolut flachsten Vertretern seiner Zunft. Das Notebook wäre von Abmessungen und Gewicht her wahrlich ein absoluter Traum im mobilen Einsatz, wäre da nicht die enttäuschende Akkulaufzeit von lediglich 166 Minuten. Gemessen wurde diese mit dem PC Mark 8 Battery Life, der die Akkus stark strapaziert. Es ist zwar anzunehmen, dass das Notebook im normalen Arbeitseinsatz länger durchhält, allerdings ist die Laufzeit des Spectre im Vergleich mit Notebooks der gleichen Klasse nur unterdurchschnittlich.

Siegel PC Magazin Gut 04/2018

© PC Magazin

Siegel PC Magazin

Akkulaufzeit pfui, Leistung hui

Sieht man von der Akkulaufzeit ab, kann das Spectre im Testlabor voll und ganz überzeugen. Sowohl im PC Mark als auch beim Cinebench erzielt das Notebook sehr gute Leistungswerte. Die 3D-Mark-Ergebnisse entsprechen dem, was man von einer Onboard-Grafiklösung erwarten kann. Anschlüsse gibt es kaum, allerdings unterstützen zwei der drei USB-3.1-Typ-C-Stecker das schnelle Thunderbolt 3. Den Akku mit Strom versorgen kann man über alle drei Anschlüsse. 

Das Display ist zwar nicht ganz so hell wie das des Platzhirsches Surface Book 2 von Microsoft​, doch ist es außergewöhnlich gleichmäßig ausgeleuchtet. Der Kontrast ist sehr gut und die Blickwinkelabhängigkeit sehr gering. Zwar spiegelt das Display recht stark, dafür besteht es aus Gorilla-Glas und verspricht somit eine sehr große Kratzresistenz sowie eine hohe Stabilität zum Beispiel bei Stürzen. Ausprobiert haben wir beides nicht. Tastatur und Touchpad gehören zu den besten auf dem Markt, die Tastatur bietet selbstverständlich eine abstellbare Beleuchtung.

HP Spectre - Schaniere

© HP

Die Scharniere machen einen stabilen Eindruck, die gesamte Konstruktion des Spectre wirkt solide.

Die Ausstattung stimmt

Abschließend noch ein paar Worte zur Hardwareausstattung. Neben einem i7-8550U, der auf bis zu 4 GHz beschleunigt, hat HP im 13-af033ng 8 GByte RAM sowie eine SSD mit 512 GByte Kapazität verbaut. Ein Highlight sind die integrierten Lautsprecher von Bang und Olufsen. Die werden von den eingebauten Lüftern nur selten gestört und wenn, dann geschieht das dezent und leise.

HP-Spectre-Anschluesse

© HP

Drei USB-3.1-Typ-C-Anschlüsse sind vorhanden, zwei davon bieten Thunderbolt 3.

Fazit

Mit dem neuen Spectre präsentiert HP ein schnelles, leichtes und hervorragend verarbeitetes Notebook mit Schwächen bei der Akkulaufzeit. Der Preis ist angesichts der Qualität angemessen.

Mehr zum Thema

HP Elitebook 850 G3
Notebook

66,0%
Große und schnelle Notebooks, die hohen Business-Anforderungen genügen, gibt es kaum. Das HP EliteBook 850 G3 zeigt im…
Acer NV17 Nitro im Test
Gaming-Notebook

90,0%
Das Acer NV17 Nitro überzeugt im Test von PC Magazin. Sowohl in Sachen Benchmarks als auch bei der Ausstattung liefert…
378569083 Shutterstock CMYK Tinte Drucker Farben Druckerpatrone
4-in-1- und 3-in-1-Drucker

Im Multifunktionsdrucker Test 2018 treten acht Tintenstrahldrucker von Canon, Brother, Epson und HP an. Welches All-in-One wird Testsieger?
HP PageWide MFP 377DW​
Tintenstrahldrucker

92,0%
Der HP Tintendrucker PageWide MFP 377DW zählt mit bis zu 46 Seiten pro Minute zu den Schnellen. Mehr Details zum Test…
Toshiba Portégé X30-D121 test
Business-Notebook

86,0%
Mit dem Portégé X30-D121 präsentiert Toshiba ein 13,3-Zoll-Notebook für den Business-Einsatz. Im Test überzeugt es vor…