Gaming-Notebook

HP Omen 15-ax003ng im Test

HP hat das Gaming-Notebook Omen 15 überarbeitet. Wie schlägt sich die aktualisierte Version HP Omen 15-ax003ng im Test?

HP Omen 15-ax003ng

© HP

HP Omen 15-ax003ng

Pro

  • leistungsstark
  • helles IPS-Display
  • gute Verarbeitung
  • viele Anschlüsse

Contra

  • kein USB 3.1
  • kurze Akkulaufzeit
  • lautes Lüfterrauschen

Fazit

Preis/Leistung: sehr gut
79,0%

Mit dem neuen Omen 15 bietet HP die zweite, runderneuerte Version seines speziell für Spieler designten Notebooks an. Das Omen hat ein mattes, angenehm helles IPS-Display im 15,6-Zoll-Format mit Full-HD-Auflösung. Verbaut wurden ein vierkerniger Intel Core i7, 16 GByte DDR4-RAM, eine GeForce GTX 965M und eine 128-GByte-SSD. Große Daten speichern Sie auf der 2-TByte-HDD. Zum Anschluss externer Gaming-Hardware stehen zweimal USB 3.0, eine Headset-Buchse, ein USB-2.0-Port, Bluetooth und ein HDMI-Ausgang zur Verfügung. In Netzwerk-Games klinken Sie sich per Gigabit-LAN oder WLAN-ac ein. USB 3.1 wäre zwar schön gewesen, spielt aber für Gamer noch keine Rolle. Dafür spendiert HP dem Omen B&O-Lautsprecher, die aber bestenfalls befriedigend klingen und gegen das Lüfterrauschen bei hoher Rechenlast nicht ankommen.

An der Verarbeitungsqualität gibt es nichts auszusetzen: Das Kunststoffgehäuse ist stabil, und die rot beleuchtete Tastatur sowie das sehr breite Touchpad sind ausgezeichnet. In den Leistungstests konnte das Omen beweisen, dass selbst anspruchsvollere, aktuelle Spiele in mittlerer bis hoher Auflösung ruckelfrei laufen: sehr hohe 18.420 Punkte im 3DMark Cloud Gate und 5.278 Punkte im Fire-Strike-Test belegen das deutlich. So viel Power zehrt dann allerdings am Akku. Im Laufzeittest war der 61-Wh-Akku nach nur 224 Minuten leergesaugt. Spieler nutzen aber ohnehin meist die Steckdose. Erfreulicher ist dagegen das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis des Omen 15.

Tastatur

© HP

Die beleuchtete Tastatur und das Touchpad des HP Omen sind von hoher Qualität.

HP Omen 15-ax003ng: Details

  • Preis: 1.300 Euro
  • CPU: Intel Core i7-6700HQ (max. 3,5 GHz)
  • RAM/Grafik: 16 GByte / GeForce GTX 965M
  • HDD/SSD: 2.000 GByte / 128 GByte
  • Display: 15,6 Zoll, non-glare IPS, Full HD
  • Maße/Gewicht: 382 x 26 x 253 mm / 2,2 kg

Fazit

HP gelingt mit dem Omen 15 ein gut konfiguriertes und leistungsstarkes Gaming-Notebook mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Lüfterrauschen und kurze Laufzeit nimmt man in Kauf.

Mehr Infos zu dem Thema finden Sie hier!

Mehr zum Thema

Convertible Lenovo Yoga 900
Convertible

88,0%
Das Convertible Lenovo Yoga 900 beeindruckt im Test mit hoher Flexibilität. Womit Lenovo noch punktet, lesen Sie in…
Medion Akoya S4220 (MD 99820): Der neue Aldi-Laptop im Check!
Aldi-Notebook ab 25.08.

Aldi Nord bietet ab 25. August den Laptop Medion Akoya S4220 (MD99820) für 299 Euro. Wir checken das Angebot und verraten, ob sich das neue…
Ultrabooks im Vergleichstest
Macbook-Air-Alternativen

Manchmal ist nur das Beste gut genug. Im Vergleichstest zeigen vier Spitzen-Ultrabooks, ob sie wirklich ihr Geld wert sind.
HP Spectre 13Pro
Business-Notebook

80,0%
Superdünn, superleicht, superschick: HP setzt mit dem beeindruckenden Spectre Pro 13 G1 den neuen Maßstab für schöne…
Jumper EZBook Air im Test
Mini-Notebook

Das Jumper EZBook Air sieht nicht nur aus wie ein MacBook Air, es hat sich auch den Namenszusatz von Apple geschnappt. Wir haben das Mini-Notebook im…