Menü

Testbericht HP Officejet 6700 im Test

Das "Office" im Namen dieses Multis streichen Sie gedanklich mal weg. Dieses Multifunktionsgerät druckt Fotos in äußerst ansprechender Qualität.
vergrößern
© Hersteller/Archiv

HP Officejet 6700
Gesamtwertung: sehr gut
  • +4-Farb-Druckwerk
  • +sehr gute Druckergebnisse
  • +Duplex-Einheit
  • -kein Kartenleser

Dank eines sparsamen 4-Farb-Druckwerks mit optionalen XL-Tinten, die man aus Kostengründen unbedingt vorziehen sollte, kommt ein Standardfoto auf vergleichsweise sehr günstige 26 Cent, mit HP-Originalpapier. Die A4-Textseite schlägt mit moderaten 3,8 Cent zu Buche. Auf günstige Folgekosten sollten vor allem die SOHO-Nutzer achten, denn auch 180 Euro Anschaffungspreis amortisieren sich sehr schnell bei mittlerem bis hohem Druckaufkommen.

Test: WLAN-Multifunktionsgeräte

Ebenfalls sehr gut gefallen haben die Kopier- und Scaneigenschaften des All-in-one-Gerätes. Scans gelingen mit sehr guter Qualität. Auch die Geschwindigkeit beim Kopieren ist für ein Bürogerät sehr flott. Fünf SW-Kopien erledigt der HP über das ADF in 57 Sekunden, auf fünf Farbkopien mit dem automatischen Einzug wartet man 1:22 Minuten.

Gut gefällt übrigens die Duplex-Einheit, die auch ermöglicht, zwei Seiten einzuscannen und auf ein Blatt zu drucken. Eine Duplex-Scan-Funktion hat der HP leider nicht. Ebenfalls vermisst haben wir einen Kartenleser.

Fazit:

Die einfache Bedienung, das übersichtliche Bedienmenü, die geringen Folgekosten und die sehr guten Druckergebnisse rechtfertigen den Preis von 180 Euro allemal.

 
x