Testbericht

HP Laserjet W375

Der HP M375nw ist hervorragend ausgestattet für das moderne Büro.

image.jpg

© Hersteller

Pro

  • WLAN
  • sehr gute Druckqualität

Contra

  • relativ langsam

Fazit

Bedienung, Ausstattung und hohe Druckqualität stehen bei HP hoch im Kurs. Schnell ist der M375 aber wahrlich nicht.

Er bindet sich ins WLAN-Netzwerk oder ins kabelgebundene Netz ein und kann Dokumente vom iPhone oder iPad über AirPrint ausdrucken. Wer zudem HP ePrint installiert, darf sogar Druckjobs von beliebigen Internet-PCs in Auftrag geben. Dokumente werden vom Gerät direkt auf einen Rechner oder auf einen USB-Stick als PDF oder Grafikdatei digitalisiert. Besonders gut gelöst ist hier die einfache Bedienung über das berührungsempfindliche Farbdisplay. Für Briefbögen und dickeres Papier gibt es extra Papiereinschübe, die über eine Frontklappe schnell zugänglich sind.

Die Druckqualität (ImageREt 3600) gehört zu den besten, die man bei Farblasergeräten dieser Preisklasse findet. Besonders Farbausdrucke auf leicht beschichtetem Papier mit der besten Treibereinstellung sind überraschend gut, obgleich sie Fotos von Tintendruckern nicht das Wasser reichen können.Das große Manko des HP ist seine Druckgeschwindigkeit. Die "Instant-on"-Technologie verhilft dem Drucker zwar zu einem ersten Ausdruck nach maximal 23 Sekunden, egal aus welchem Energiemodus. Eine kürzere Druckzeit für die erste Seite als 20 Sekunden erreicht das Gerät aber nie. 

Technische Details

  • Technik: 4in1, inline Farblaser
  • Druckauflösung: 600x600 dpi (ImageREt 3600)
  • Anschlüsse: WLAN, RJ45, USB, AirPrint
  • Seiten pro Minute sw/Farbe: 18,2/18,2
  • Druckkosten sw/Farbe: 2,1 / 11 Cent

Mehr zum Thema

Dell B1165nfw im Test
image.jpg
4-in-1-Tinten-Multifunktionsgerät

Dell C2665DNF im Test
Multifunktions-Farbdrucker