Menü

Farblaserdrucker im Test HP Laserjet Pro 200 Color MFP M276N im Test - Alleskönner für kleine Büros

Wir haben den Farblaserdrucker HP Laserjet Pro 200 Color MFP M276N im Test. Die Austattung und die Eckdaten sind sehr gut.
Der Farblaserdrucker HP Laserjet Pro 200 Color MFP M276N ist ein Alleskönner für kleine Büros.
vergrößern
© Hersteller/Archiv

HP LaserJet Pro 200 color MFP M276n
Gesamtwertung: gut

Unser Testmodell HP Laserjet Pro 200 Color MFP M276N ist nicht für die kabellose WLAN-Nutzung ausgelegt. Stattdessen kann man über den Netzwerkport kabelgebunden auf das Internet zugreifen, um die umfangreichen Webdienste von HP wie zum Beispiel den Dienst E-Mail-Print zu nutzen.

Das Druckwerk schafft bis zu 14 Seiten pro Minute. Dabei ist es egal, ob es sich um Farb- oder Schwarzweiß-Dokumente handelt, denn die erste Seite aus dem HP Laserjet Pro 200 Color MFP M276N liegt immer nach 18 Sekunden in der Ablage. Auf eine automatische Duplexeinheit für den Zweiseitendruck muss man jedoch verzichten.

Der Startertoner reicht für etwa 700 Seiten, bei maximaler Tonerbefüllung (2400 Seiten Schwarz, 1800 Seite Farbe) zahlt man je nach Farbnutzung und Farbdeckung durchschnittliche vier bis 13 Cent pro Seite. Der nicht erweiterbare Papiervorrat von 150 Blatt Normalpapier in der geschlossenen Kassette gefällt uns allerdings nicht. Dafür liegt eine sehr gute OCR-Software (Readiris 12) der Lieferung bei. Ebenso gefällt die Leistungsaufnahme, die mit fünf Watt im Schlafmodus recht niedrig ausfällt.

Fazit: Der Farblaser-Multi von HP eignet sich sehr gut als Dokumentenzentrale für kleine Büros. Bei optimaler Nutzung sind die Folgekosten überschaubar, der Stromverbrauch ist erfreulich gering.

 
Whitepaper Lexware-Logo
Content-Revolution Wie Sie professionelles Content-Marketing betreiben.
Haptik-Effekt Im Einsatz im multisensorischen Marketing.
x