All-in-One PC

HP Envy Recline 27 im Test

Der HP Envy Recline 27 kommt mit einer Besonderheit: Auf Wunsch kann sich der All-in-One PC mit 27-Zoll-Touchscreen auf dem Tisch ganz flach machen. So kann der HP Envy Recline 27 wie ein Riesentablet bedient werden. Wir haben den AiO in der Variante 27-K301NG im Test.

HP Envy Recline 27 - Test

© HP / PC Magazin

HP Envy Recline 27 - Test

HP Envy Recline 27-k301ng

  • Preis/Preis-Leistung: 1000 Euro/gut
  • Prozessor: Intel Core i3-4150T (3,0 GHz)
  • Chipsatz/RAM: Intel H87/4 GByte DDR3-1600
  • Grafik: Nvidia GeForce 830A
  • Festplatte: Seagate ST1000LM014 (1 TByte)
  • Display: 27 Zoll IPS (1920 x 1080)
  • Abmessungen: 655 x 488 x 265 mm

Den Nutzen eines Touchscreens bei einem All-in-One-PC können sich viele Anwender nicht so richtig vorstellen. Zu fremd ist die Vorstellung, mit ausgesteckten, erhobenen Armen auf den Screen des Rechners zu tippen. Beim HP Envy Recline 27 ist das nicht notwendig. Denn der 27-Zoll-Touchscreen kann durch zwei Gelenke im Standfuß in die Horizontale gebracht und auch schräg bis auf die Tischplatte abgesenkt werden. So lässt sich der All-in-One-PC wie ein Tablet bedienen. HP hat auch etliche Programme und Spiele vorinstalliert, die für die Touch-Bedienung optimiert sind.

Der HP Envy Recline 27 ist aber auch ein durchaus passabler Desktop-PC. Mit seinem Intel Core 13-4150T und einer Geforce 830A liefert er gute 3.856 Punkte im PCMark 7, die Leistung der Grafikkarte reicht für ältere Desktop-Spiele aus. Die Seagate-Festplatte mit 8 GByte Flash fasst ein Terabyte, ein optisches Laufwerk gibt es nicht. Ein Pluspunkt sind die intelligent positionierten Schnittstellen, die teilweise im Gerätefuß untergebracht sind.

HP Envy Recline 27-k301ng

© HP

Gelenkig: Der 27-Zoll-Touchscreen kann geneigt und bis auf die Tischplatte abgesenkt werden.

Fazit

Die Stärke des HP Envy Recline 27-K301NG ist der große und flexibel nutzbare Touchscreen mit IPS-Panel. Die Leistung des Rechners von HP ist ordentlich, der Preis von 1.000 Euro ist angemessen.

Mehr zum Thema

MSI AG240 im Test: Der neue All-In-One-PC im Review
All-in-One-Rechner

MSI hat alles in den All-in-One AG240 gepackt, was gut und teuer ist: Quadcore i7, GeForce GTX 860M und zwei SSDs im Raid-0-Verbund. Der Aufwand zahlt…
All-In-One-PCs im Vergleich: Welches Gerät kann sich im Test behaupten?
Dell Inspiron 2350, HP Envy Recline 23 & Co.

All-In-One-Rechner sind immer gefragter: Wir vergleichen vier Modelle der Oberklasse im Test und zeigen Ihnen, welcher wirklich sein Geld wert ist.
All-in-one-PCs
Fujitsu, MSI, Delll, HP

All-in-One-PCs sind schick und kompakt. Unsere vier Testgeräte mit Touchscreen sind nicht nur reine Büroarbeiter, sondern machen auch noch Spaß -…
Acer Aspire U5-620
All-in-One-Rechner

Der schlanke All-in-One-Rechner Acer Aspire U5-620 bietet mit einem Quad-Core-Prozessor und einer GeForce GTX 850M viel Leistung fürs Geld. Wir haben…
Dell All-In-One Inspirion 23 7000
All-In-One-PC

Dell hat beim neuen Inspiron 23 7000 eine "RealSense"-Kamera von Intel eingebaut. Im Testlabor muss sich der All-inOne-PC beweisen.