Convertible

HP EliteBook X360 im Test: Konvertierbarer Langläufer

Das HP EliteBook X360 ist ein 2-in-1-Notebook, das sich an Business-Kunden richtet. Im Test liefert das Convertible eine sehr gute Vorstellung - vor allem bei der Akkulaufzeit.

HP EliteBook X360

© HP

Das HP EliteBook X360 hat ein 13,3-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung.

Pro

  • Starke Akkulaufzeit
  • Gute Sicherheitsfunktionen
  • Ordentliche Performance

Contra

  • Glänzendes Display

Fazit

PC Magazin Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: gut
86,0%

Einfach den Touchscreen umklappen und mit Stift und Finger statt Tastatur die Steuerung übernehmen. So wird aus dem Convertible-Notebook HP EliteBook X360 ein Tablet. Etwas unverständlich bleibt für uns die Herstellerentscheidung, ein glänzendes Display zu verwenden. So sind die Reflexionen entsprechend hoch – matt wäre nicht nur für Geschäftsleute die bessere Wahl. Die Helligkeit konnten wir mit 278 cd/m² messen. Das ist etwas wenig. Der Kontrast ist hingegen sehr gut.​

Über 13 Stunden Dauerbetrieb 

Ein echtes Highlight stellt die Akkulaufzeit dar. HP gibt diese zwar etwas übermütig mit 16,5 Stunden an, doch unser Laborergebnis von über 13 Stunden ist immer noch herausragend. Zu den weiteren Highlights gehören die Sicherheitsfunktionen: Eine Anmeldung kann sowohl per Gesichtserkennung als auch per Fingerabdrucksensor erfolgen. Bei der Ausstattung packt HP in das Gerät einen Intel Core i7-7600U, 8 GByte DDR4-RAM und eine 256-GByte- SSD von Toshiba. Andere Konfigurationen sind auch wählbar.

HP EliteBook X360

© HP

Display einfach klappen, und aus dem Notebook X360 wird im Handumdrehen das Tablet X360.

HDMI für einen externen Monitor, WLAN sowie Bluetooth sind in den aktuellen Standards vorhanden. Auf NFC zur Nahfunkübertragung wurde verzichtet. Die Leistungswerte des schicken Silberbretts lassen sich vorzeigen. Im 3DBenchmark 3DMark erreicht das Elitebook sehr ordentliche 6.338 Punkte, und Cinebench R11.5 bringt es auf einen ebenfalls sehr guten Wert von 3,93. Die Office-Leistung bewertet PCMark 8 mit hohen 3.529 Punkten, und die Toshiba-SSD schafft eine Transferrate von stolzen 893,1 MByte in der Sekunde.​​

Lesetipp: Notebook- und Convertible-Kaufberatung

Benchmark-Ergebnisse in der Übersicht

  • ​3DMark Cloud Gate: 6.338 Punkte
  • PCMark 8: 3.529 Punkte
  • Cinebench R11.5 (CPU): 3,93 Punkte
  • HD-Tune 5.60 (durchschn. Leserate): 893,1 MByte/s
  • Akkulaufzeit (PCMark 8): 795 Minuten

Fazit

Mit dem Elitebook X360 präsentiert HP einen Notebook-Tablet-Mix, der sich vor allem an Geschäftsleute wendet. Kleines Manko: das glänzende Display – ansonsten überzeugt das Gesamtkonzept.

In unserem Gutschein-Portal finden Sie aktuelle Gutscheine und Gutscheincodes von​​ rakuten.de!

HP EliteBook X360: Details

  • Preis: 2.063 Euro 
  • Prozessor: Intel Core i7-7600U 
  • RAM/Grafik: 8 GByte/Intel HD 620 
  • HDD/SSD: –/256 GByte 
  • Display: 13,3 Zoll (1.920 x 1.080 px) 
  • Maße/Gewicht: 32 x 1,5 x 22 cm/1,3 kg 

Mehr zum Thema

HP Spectre Pro X360 G2
Ultrabook

80,0%
Das Ultrabook HP Spectre Pro X360 G2 positioniert sich mit edlem Look in der Premium-Klasse. Der Test zeigt, ob es den…
Asus ROG GX700
Notebook

87,0%
Highend pur: Das Asus ROG GX700 ist ein Gamer-Notebook mit Luft- und Wasserkühlung. Wir haben den 4.000-Euro-Boliden im…
Lenovo Yoga Book - Test
Notebook mit Touch-Tastatur

83,0%
Keine herkömmliche Tastatur, dafür ein riesiges Touchpad. Das Lenovo Yoga Book ist anders als alle Notebooks zuvor.…
Asus Zenbook UX330UA-FC059T Test
Subnotebook

86,0%
Das Asus Zenbook UX330UA präsentiert sich im Test als elegantes, mobiles und dennoch leistungsstarkes Subnotebook, das…
HP EliteBook Folio G1
Keylogger

Die Conexant-Software auf HP-Notebooks hat Tastaturanschläge mitprotokolliert. Mittlerweile hat HP einen Patch veröffentlicht.