Testbericht

Hardware Gaming-PCs

Alienware ist eine feste Größe unter den Herstellern von hochklassigen Gaming-PCs. Nun tritt mit Acer ein Herausforderer auf den Plan - mit Rechnern, die den Namen Predator tragen und den Aliens den Garaus machen sollen.

Hardware Gaming-PCs: Spielerechner im Duell

© Archiv

Alienware Area-51

Alienware ist eine feste Größe unter den Herstellern von hochklassigen Gaming-PCs. Nun tritt mit Acer ein Herausforderer auf den Plan - mit Rechnern, die den Namen Predator tragen und den Aliens den Garaus machen sollen.

Alien vs. Predator, so hieß ein mittlerweile legendäres Computerspiel, dessen Grundidee auch schon für einige Filme herhalten musste. In ihm treten die mörderischen Aliens aus Ridley Scotts "Alien" gegen den "Predator" an, einen außerirdischen Jäger, der einst in einem Hollywood-Reißer Arnold Schwarzenegger das Leben schwer machte. Und man kann wohl davon ausgehen, dass Acer den Namen "Predator" ganz bewusst für die Spitzenmodelle der Aspire-G-Serie gewählt hat, als direkten Angriff auf die Gaming-PCs von Alienware.

Hardware Gaming-PCs: Spielerechner im Duell

© Archiv

Kampf der Konzepte

Alienware gehört zwar seit 2006 zu Dell, operiert aber immer noch wie ein Kleinserienhersteller. Der Kunde kann auf der Alienware-Homepage "seinen" Wunsch-PC aus einer der drei Modellreihen auf AMD- oder Intel-Basis individuell konfigurieren. Dabei hat er nicht nur die Wahl zwischen vier verschiedenen Gehäusefarben und 14 Beleuchtungsvarianten, sondern kann sich auch CPU, Luft-oder Wasserkühlung, Grafikkarte, Festplatten und optische Laufwerke passend zu den eigenen Anforderungen und den finanziellen Möglichkeiten aussuchen. Die sollten allerdings nicht zu knapp bemessen sein, denn billig sind die Alienware-Boliden ganz und gar nicht. Der Rechner wird dann in der gewünschten Konfiguration gebaut, die PCs für den europäischen Markt kommen aus der Alienware-Fertigung in Irland.

Bei Acer hat der Predator-Käufer dagegen nur die Wahl aus vier fix definierten Modellreihen mit verschiedenen Leistungs- und Ausstattungsstufen. Bislang gab es die Gaming-PCs auch nur auf Intel- Basis, erst auf der Games Convention wurden nun auch Predators mit AMD-Prozessor vorgestellt. Bei den eingesetzten Grafikkarten hinkt Acer Alienware noch eine Generation hinterher: Im Predator werden maximal 9800GTX-Modelle eingesetzt, Alienware bietet den Area-51 schon mit den neuen GeForce- GTX280-Karten an.

Die Teilnehmer an dem Duell Alien gegen Predator sind nicht die High-End-Varianten der jeweiligen Modellreihen, sondern sie gehören eher zum mittleren Preisbereich. Der ist bei den beiden Herstellern allerdings unterschiedlich hoch angesiedelt: Für den getesteten Predator Trooper wandern knapp 2000 Euro über den Ladentisch, der in einigen Bereichen etwas besser ausgestattete Alienware Area-51 kostet stolze 3300 Euro.

Wie die Boliden im direkten Vergleich abschneiden, erfahren Sie auf Seite 2...

Benchmark Alienware Area 51 Acer Predator
PCMark Vantage 6177 Punkte 5631 Punkte
3DMark Vantage Perf. P10164 P9830
3DMark Vantage Extr. X4865 X3594
Crysis 1280 x 720 High 49 fps 42 fps
Crysis 1920 x 1200 High 28 fps 13 fps
Devil Must Cry 4 (Szene 1) 77,4 fps 99,8 fps
HD-Tach (System-HDD) 104,5 Mbyte/s 94,4 Mbyte/s

Mehr zum Thema

Acer Aspire U5-620
All-in-One-Rechner

Der schlanke All-in-One-Rechner Acer Aspire U5-620 bietet mit einem Quad-Core-Prozessor und einer GeForce GTX 850M viel Leistung fürs Geld. Wir haben…
Dell All-In-One Inspirion 23 7000
All-In-One-PC

Dell hat beim neuen Inspiron 23 7000 eine "RealSense"-Kamera von Intel eingebaut. Im Testlabor muss sich der All-inOne-PC beweisen.
ASUS ROG G20AJ im Test
Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
MIFcom Battlebox Smokin' Aces im Test
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
One PC 22633
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…