Testbericht

Hama i-FlashDrive im Test

Dieser kleine Begleiter dürfte für manche iPod-, iPhone- oder iPad-Nutzer durchaus eine positive Überraschung darstellen. Bislang war es bei Apple verpönt, externe Speicher an die mobile Geräteflotte anzudocken.

Hama i-Flas hDrive

© Hersteller/Archiv

Hama i-Flas hDrive
Hama i-Flas hDrive

© Hersteller/Archiv

Hama i-FlashDrive

Doch Zubehörgigant Hama bietet mit dem i-FlashDrive von PhotoFast nun den ersten USB-Stick für die i-Geräte an. Auf 16 GByte Speicher lassen sich Fotos, Videos und Musik ablegen, die dann etwa auf dem iPad über den Musik-Player oder auch die kostenlos erhältliche i-FlashDrive App abgespielt werden. Übertragen werden die Audio-Formate MP3, WAV, AAC, AIF, AIFF, CAF und M4A sowie die Video-Standards M4V, MP4 und MOV.

Der Nachteil: In die iTunes-Bibliothek lässt sich der Inhalt nicht integrieren. Der Stick bleibt also trotz der flexiblen Einsatzmöglichkeiten, wozu auch der Datentransfer zwischen Apple-Geräten direkt gehört, eine externe Insellösung. Dennoch: Wer bei der Datenübertragung nicht immer den stationären PC oder Mac nutzen will, der ist mit dem i-FlashDrive auf jeden Fall gut bedient.

Hama i-Flas hDrive

€ 100; www.hama.de

Gesamtwertung: sehr gut

Preis/Leistung: befriedigend

Mehr zum Thema

Testbericht

Der Touchlet X2G ist in der günstigsten Version für 170 Euro zu haben. Kaum zu glauben, betrachtet man die Preise von iPad & Co.
Bluetooth MultiSpeaker 4in1 für Fahrrad, Auto & Co
Zubehör

TrekStor hat einen neuen mobilen Bluetooth-Lautsprecher mit Freisprecheinrichtung, LED-Taschenlampe und USB-Ladefunktion vorgestellt - das Ganze mit…
Hama Cross Grain
Testbericht

58,8%
Vor allem Kenner der digitalen iPad-App-Version von Video-HomeVision dürfen sich über diese Neuheit freuen: Der…
Das neue Retina-Display des Apple iPad 3 im Test
Extrascharfes Display

Es ist das Display, was das neue iPad vom alten iPad 2 unterscheidet. Der Rest ist reine Evolution: Ein bisschen schnelleres Netz, ein bessere Kamera,…
Festplatte wird zur Cloud
IFA-Neuheiten 2012

Umfangreiche Medienbibliotheken sicher zu Hause speichern und sie gleichzeitig über die Cloud im Heim und unterwegs nutzen - das soll Toshibas erste…