Testbericht

Hama Defender 210

für große SLR-Ausrüstung

  1. Hama Defender 210
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Die Hama Defender 210 gehört zu den beiden Riesen dieses Testfelds. Sie wiegt stolze 2,6 kg und bringt neben einer umfangreichen SLR-Ausrüstung ein Laptop unter. Sie verfügt über alle Merkmale der Defender-Serie, etwa das Mikrofasertuch, die separate Regenhülle, das robuste, abwischbare Bodenmaterial und das weiche Fleece-Innenfutter des Deckels. Andererseits stellt sie den Fotografen wie die kleine Schwester vor die knifflige Aufgabe, das große Kamerafach mit sechs Trennwänden und drei gepolsterten Klettwinkeln so einzuteilen, dass der Platz sinnvoll genutzt und die Teile sicher gebettet sind.Ansonsten glänzt die Hama mit dem besten Nutzungskomfort in diesem Test, vor allem wegen des komfortablen Schnellzugriffs: Sie besitzt an der Oberseite einen doppelreihigen, beschichteten Reißverschluss, der sich deutlich komfortabler und flotter öffnen lässt als der komplette Deckel - der vom Körper weg aufklappt und daher freien Blick auf die Ausrüstung gewährt. Auch das Zubehör in der großen Fronttasche ist dank Klettverschluss sofort griffbereit. Hama verstaut dort das mitgelieferte Mäppchen für bis zu 14 Speicherkarten und einen Schlüsselanhänger bzw. Befestigungsring für andere Utensilien. Zwei abnehmbare Schnallen halten das Stativ zu beiden Seiten absolut stabil quer vor der Defender 210, so dass sich die Tasche dennoch gut abstellen lässt.

image.jpg

© Archiv

Die geräumige Defender besitzt neben diversen Kammern für SLR & Co. ein gut gepolstertes Notebook-Fach.

Der Tragekomfort schneidet etwas schlechter ab - insbesondere wegen des harten, geraden Schulterpolsters. Ein Trägersystem gibt's nicht, obwohl das gerade bei dieser Größe vorteilhaft gewesen wäre. Zudem muss als Hüftgurt ein schmales Band herhalten. Pluspunkte gibt es für das Rückenpolster mit Belüftungskanälen und die Möglichkeit, die Tasche auf den ausgefahrenen Griff eines Rollkoffers aufzustecken. Abgesehen vom Deckel ist das Kamerafach weich gepolstert. Der umlaufende Reißverschluss bietet Ösen für ein Schloss, der Schnellzugriff am Deckel lässt sich jedoch nicht verriegeln. Da das an sich wasserabweisende Außenmaterial bei Berührung durchaus Feuchtigkeit aufsaugt, sollte man die Regenhülle möglichst schon bei Nieselregen überziehen.

image.jpg

© Archiv

Die Defender 210 wirkt wie ein Koloss und bringt locker ein professionelles SLR-Equipment mit lichtstarken Teleobjektiven unter.

Fazit: Fotografen mit großer SLR-Ausrüstung bekommen mit der Defender 210 eine hochwertige Tasche mit gutem Nutzungskomfort. Für lange Märsche eignet sie sich nicht - Kauftipp große Ausrüstungen.

Hama Defender 210

HerstellerHama
Preis220.00 €
Wertung60.0 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Ein flexibles Tragkonzept, gut organsierten Stauraum und schnellen Zugriff bietet der mit rund 80 Euro vergleichsweise günstige Slingbag Katoomba 170…
image.jpg
Testbericht

In dem gefälligen azurblauen Kamerafach der günstigen Hama Ancona verstaut man eine DSLR mit Standardzoom, ein weiteres Objektiv und einen Blitz.
Hama Orlando 170
TESTBERICHT

Kompakt und mit recht nützlicher Ausstattung kommt der neue Orlando 170 von Hama daher: Der Rucksack ist klein und leicht und macht einen soliden…
Hama aha Skipp 150 im Test
SLR-Fototasche

Die Fototasche Hama aha Skipp 150 bietet Platz für eine SLR mit Standardzoom, zwei zusätzliche Objektive und weiteres Zubehör. Wir haben sie…
Hama Protour 140
Zubehör für Spiegelreflexkameras

Wir haben Fototaschen von Booq, Dörr, Crumpler, Hama, Samsonite und Vanguard getestet und stellen Ihnen sechs Modelle für die kleine SLR-Ausrüstung…