Testbericht

Hama Daytour Backpack 180

Hama bietet mit Daytour Backpack 180 einen großen Rucksack mit vorbildlichem Nutzungskomfort, Stativhalterung und Regenhülle für knapp 80 Euro.

  1. Hama Daytour Backpack 180
  2. Datenblatt
image.jpg

© Hama

Pro

  • Großer Rucksack
  • Vorbildlicher Nutzungskomfort
  • Extras: Stativhalterung und Regenhülle

Contra

Punkte sammeln kann der Rucksack durch sein durchdachtes Schnellzugriffsystem: Der Fotograf erhält von oben direkten Zugang zur Kamera, einem Wechselobjektiv und Blitz. Auf der Innenseite des zurückgeklappten Schnellzugriffs finden sich drei kleine Klettfächer für Speichercards und ein Reinigungstuch. Vor dem Bauch getragen, bietet der Daytour eine bequeme Abstellmöglichkeit für die Kamera, ersetzt damit also ein Stativ.

Abgelegt erhält man Zugriff auf die komplette Innenausstattung über einen zu dreiviertel umlaufenden Reißverschluss am Rückenbereich des Rucksacks. Die Inneneinteilung übernehmen gut gepolsterte Trennwände, die den Raum in neun großzügige Fächer separieren. Darin bringt man bequem eine SLR mit angesetztem 200er-Tele, einen Blitz plus optional weitere sechs Objektive unter.

Vergleichstest: Sechs Onlinedienste für Fotokalender

Eine Objektivstütze und ein quer verlaufendes Strechband fixieren die Ausrüstung zusätzlich. Auf der Innenseite des Hauptdeckels befinden sich drei weitere Klettfächer für leere und volle Akkus, Filter sowie eine größere Netztasche. Zusätzliches, auch sperriges Equipment verstaut man in den beiden großen, elastischen Außentaschen. Gut gefällt das Tragesystem: Die ergonomisch gestalteten Schulterriemen sind angenehmen gepolstert, das Rückenteil weich und belüftet. Hinzu kommen ein Hüftgurt, ein ebenfalls gepolsterter Tragegriff und ein Brustgurt.

image.jpg

© Archiv

Der Daytour Backpack 180 nutzt den Platz optimal und verstaut bequem eine SLR mit Blitz und bis zu acht Objektive.

Die Seitenteile und Innenpolster sind dick gepolstert, das Material aus Polytex 600D ist jedoch nicht wasserdicht, sondern nur  staub- und wasserabweisend. Allerdings ist der Boden verstärkt und mit einer wasserdichten Gummierung bestückt,  so dass man den Daytour auf nassem oder schmutzigem Untergrund abstellen kann. Mit zum Lieferumfang gehört eine Regenhülle. Die Reißverschlüsse gehen in Ordnung, sind aber ungeschützt. Dafür bieten sie die Möglichkeit, ein Vorhängeschloss anzubringen.

Ratgeber: So funktionieren moderne Objektive

Fazit: Praktische Schnellzugriffmöglichkeiten, gekennzeichnete Innenfächer inklusive Stativ- halterung, Reinigungstuch und Regenhülle machen den Hama-Rucksack zum günstigen Reisbegleiter für die größere SLR-Ausrüstung. Von den ungeschützten Reißverschlüssen abgesehen solide Verarbeitung und guter Tragkomfort für 80 Euro - Kauftipp "Preis-Leistung".

Hama Daytour Backpack 180

HerstellerHama
Preis80.00 €
Wertung66.5 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Ein flexibles Tragkonzept, gut organsierten Stauraum und schnellen Zugriff bietet der mit rund 80 Euro vergleichsweise günstige Slingbag Katoomba 170…
image.jpg
Testbericht

In dem gefälligen azurblauen Kamerafach der günstigen Hama Ancona verstaut man eine DSLR mit Standardzoom, ein weiteres Objektiv und einen Blitz.
Hama Orlando 170
TESTBERICHT

Kompakt und mit recht nützlicher Ausstattung kommt der neue Orlando 170 von Hama daher: Der Rucksack ist klein und leicht und macht einen soliden…
Hama aha Skipp 150 im Test
SLR-Fototasche

Die Fototasche Hama aha Skipp 150 bietet Platz für eine SLR mit Standardzoom, zwei zusätzliche Objektive und weiteres Zubehör. Wir haben sie…
Hama Protour 140
Zubehör für Spiegelreflexkameras

Wir haben Fototaschen von Booq, Dörr, Crumpler, Hama, Samsonite und Vanguard getestet und stellen Ihnen sechs Modelle für die kleine SLR-Ausrüstung…