Testbericht

Genius Pensketch

Mit seiner Größe in A4 bietet das Tablet genügend Platz zum Arbeiten.

Genius Pensketch

© Hersteller/Archiv

Genius Pensketch

Pro

  • große Arbeitsfläche
  • einfache Installation

Contra

  • kein Widescreen-Mode

Die Stiftabfrage ist korrekt und sehr genau. Die zusätzlich schnurlose Maus überzeugt durch exakte Eingaben und schnelle Reaktion.

Leider ist die Zeichenfläche nicht als Widescreen angelegt, was bei modernen Displays für zusätzliche Eingewöhnung sorgt. Die Funktionstasten am oberen Teil sind nützlich, aber nicht immer gut zu erreichen. Vielleicht wären die seitlichen Bereiche des Tablets besser dafür geeignet.

Mehr zum Thema

Rapoo VPro V700 - Test
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Roccat Kave XTD 5.1 Analog
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille HoloLens
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die…
Rapoo Vpro V800
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere…