Testbericht

Garmin Edge 800

Das Edge 800 ist ein für den Einsatz am Fahrrad entwickeltes GPSGerät. Es besitzt ein 2,6-Zoll-Display mit einer Auflösung von lediglich 160 x 240 Pixeln, das in der Praxis lichtschwach und bei direktem Sonnenlicht schwer lesbar ist.

Garmin Edge 800

© PCgo

Garmin Edge 800
image.jpg

© PCgo

Der interne Speicher ist mit 105 MByte viel zu knapp bemessen und muss zwingend mit einer microSD-Karte ausgebaut werden. Im Einsatz begeistert das Edge 800 mit exakten Aufzeichnungen, die sich über die Webseite connect.garmin. com bis ins letzte Detail auswerten und mit anderen Nutzern tauschen lassen.

Testurteil:

Garmin Edge 800

350,- €; www.garmin.de

+ vielfältige Möglichkeiten+ perfekte Online-Auswertungen- Display nicht zeitgemäß

Gesamtwertung: gut 78 %

Preis/Leistung: gut

Mehr zum Thema

outdoor,
"An der nächsten Kreuzung rechts"

Ein Navi im Auto ist einfach zu bedienen und inzwischen relativ preiswert. Etwas anders sieht es bei den GPS-Geräten für den Outdoor-Einsatz aus.…
Navi-Halterung an Lenker
Navi-Zubehör

Im Auto kann man das Navi bei Bedarf über Zigarettenanzünder an die Stromversorgung anschließen, aber auf dem Fahrrad ist bei leerem Akku schnell…
A-rival NAV-XEA50
Testbericht

Das A-rival NAV-XEA50 überzeugt mit schneller Routenberechnung. Ob das Navi noch mehr zu bieten hat, verrät der Test.
Pollin: Fahrrad- und Wandernavi Teasi One
Sonderangebote

Mit seinem Fahrrad- und Wandernavi Teasi One liegt Pollin deutlich unter den Angeboten der Mitbewerber. Wir stellen alle aktuellen Angebote vor.
Falk Ibex 32
Testbericht

Falks Fahrradnavi IBEX 32 punktet bei uns mit seinem vorinstalliertem Kartenmaterial und der einfachen sowie intuitiven Bedienung. Weitere…