KAMERATEST

Fujifilm FinePix F600 EXR

"Gerade Vielreisende werden von der neuen Superzoomkamera Finepix F600EXR begeistert sein", verspricht Fujifilm in der Pressemeldung zur FinePix F600 EXR.

  1. Fujifilm FinePix F600 EXR
  2. Datenblatt
image.jpg

© Fujifilm

"Trotz ihres kompakten Gehäuses bietet die F600EXR eine erstklassige Bildqualität sowie eine exzellente Ausstattung und ist mit ihrer integrierten GPS-Funktion ein idealer Reisebegleiter. Die Ausstattungsliste lässt auch für anspruchsvolle Fotografen kaum noch Wünsche offen", heißt es darin weiter.

image.jpg

© Fujifilm

Tatsächlich konnte schon das Vorgängermodell, die Fujifilm FinePix F550 EXR , im ColorFoto-Test den Kauftipp Reise einheimsen. Deutlich aufgewertet wurde vor allem das GPS, das jetzt nicht nur die Ortsdaten für späteres Geotagging aufzeichnet, sondern direkt anzeigt, wo man sich gerade befindet. Landmark-Navigator heißt diese neue Funktion. Ebenfalls neu ist die "Bewegungserkennung", bei der die Kamera in schwierigen Lichtverhältnissen automatisch eine höhere Lichtempfindlichkeit wählen soll.

Gleich geblieben ist das Handling der Kamera: Sie liegt ordentlich in der Hand, dafür sorgen entsprechendes Material und die Formgebung an der entscheidenden Stelle. Die Bedienelemente sind in gewohnter Art und Weise positioniert und von hoher Qualität. Ihre Kennzeichnung ist allerdings etwas klein geraten.

Das Einstellrad für die verschiedenen Modi ist schräg angeordnet und sitzt  zur Freude der Technikfraktion richtig stramm. Unbeabsichtigtes Verstellen ist so kaum möglich. Die Bedienung ist logisch und überschaubar, Wichtiges ist von Unwichtigerem getrennt. So besteht keine Gefahr sich im Menu zu verirren. Und das trotz großer Vielfalt an Möglichkeiten, von manueller Einstellung über Halb- und Vollautomatiken bis zum GPS und der Panoramafunktion.

Das Display ist hell, klar und scharf, die Symbole haben eine angenehmen Größe und sind sehr gut zu erkennen. Der Brennweiten Bereich von 24-360 KB ist großzügig bemessen, der BSI (Back Side Illuminated) Sensor hat eine Größe von 1/2 Zoll und zählt 16 Mio Pixel. Brennweite und Sensor sind identisch mit dem Vorgängermodell. Im Unterschied zu den oft verwendeten 1/2,3-Zoll-Sensoren zeigt sich das in der Bildqualität vor allem durch geringeres Rauschen bei schlechten Lichtverhältnissen. Bis ISO 400 ist das Rauschverhalten gut, bis ISO 3200 durchaus noch brauchbar. Noch höhere Empfindlichkeiten sollte man meiden.

Die Auflösung  liegt bei knapp 1400 LP/BH bei ISO 100 und Weitwinkel in der Bildmitte und geht bis ISO 3200 kontinuierlich auf 905 LP/BH zurück. Der Randabfall ist mit rund 560 LP/BH bei ISO 100 und Weitwinkel sehr stark und bleibt über alle Empfindlichkeiten deutlich. Die Fujifilm FinePix F600 EXR Bilder speichert Bilder neben JPEG auch im RAW-Format Damit unterstreicht der Hersteller den semiprofessionellen Anspruch der Kamera, genauso wie mit der Möglichkeit zur Dynamikerweiterung. Der Fotograf kann dabei aus drei unterschiedlichen EXR-Modi auswählen oder die Auswahl  einfach der Kamera überlassen.

Fazit: Die Finepix F600EXR ist eine vielseitige Kamera, bei der man einen guten Kompromiss zwischen Ausstattung, Bildqualität und Handlichkeit gefunden hat.

Fujifilm Finepix F600 EXR

HerstellerFujifilm
Preis230.00 €
Wertung44.5 Punkte
Testverfahren1.6

Mehr zum Thema

Fujifilm X20 Test
Kompaktkamera

Die Fujifilm X20 ist eine Kompaktkamera mit großem Sensor und Retro-Design. Im Test beweist sie eine sehr gute Bildqualität.
Fujifilm HS50 EXR Test
Bridgekamera

Die Fujifilm HS50 EXR könnte eine erstklassige Megazoomkamera sein. Doch im Test zeigt sich eine gravierende Schwäche.
Fujifilm F900 EXR Test - Review
Kompaktkamera

Die Fujifilm FinePix F900EXR ist Fujifilms neues Top-Modell bei den Reisezooms. Ist auch die Bildqualität top?
Fujifilm XQ1
Kompaktkamera

Die Fujifilm XQ1 setzt auf einen 2/3-Zoll-Sensor mit einer 12-Megapixel-Auflösung. Im Testlabor verdient sich die Kompakte eine Empfehlung.
Fujifilm Finepix S1
Kompaktkamera

Mit 50-fach Zoom und Spritzwasserschutz kann der Megazoomer Fujifilm Finepix S1 bei der Ausstattung mächtig punkten - stimmt auch die Bildqualität?