Testbericht

Fujifilm FinePix F470

Die Fujifilm F470 präsentiert sich in unauffälliger Metalloptik. Das mit 115 000 Pixeln mäßig auflösende Display hat eine Diagonale von 2,5 Zoll, zeigt sich dabei aber rauschfrei.

Fujifilm FinePix F470 Vorderseite

© Archiv

Fujifilm FinePix F470 Vorderseite

Über die Fuji-typische "F"- Taste kann der Fotograf Auflösung, Kompression, ISO-Empfindlichkeit, und Farbeinstellung wählen. Das Menü und dessen Aufteilung sind etwas gewöhnungsbedürftig. Ungewöhnlich für Fujifilm ist die Empfindlichkeitsbegrenzung auf maximal ISO 400. Die Detailauflösung ist gut und bleibt auch in den Ecken konstant. Nur im Tele-Bereich lassen die Ecken etwas stärker nach. Das sichtbare Rauschen (VN) bei ISO 100 ist mit 1,8 VN gering, verstärkt sich aber bei ISO 400 auf 5,0 VN - im Vergleich zu vielen Konkurrentinnen immer noch ein guter Wert. Eine ordentliche Bildqualität und ein gutes Menü für faire 190 Euro.

Detaillierte Testergebnisse - Fujifilm FinePix F470

Fujifilm FinePix F470 Auflösungsdiagramm

© Archiv

Mehr zum Thema

Fujifilm X20 Test
Kompaktkamera

Die Fujifilm X20 ist eine Kompaktkamera mit großem Sensor und Retro-Design. Im Test beweist sie eine sehr gute Bildqualität.
Fujifilm HS50 EXR Test
Bridgekamera

Die Fujifilm HS50 EXR könnte eine erstklassige Megazoomkamera sein. Doch im Test zeigt sich eine gravierende Schwäche.
Fujifilm F900 EXR Test - Review
Kompaktkamera

Die Fujifilm FinePix F900EXR ist Fujifilms neues Top-Modell bei den Reisezooms. Ist auch die Bildqualität top?
Fujifilm XQ1
Kompaktkamera

Die Fujifilm XQ1 setzt auf einen 2/3-Zoll-Sensor mit einer 12-Megapixel-Auflösung. Im Testlabor verdient sich die Kompakte eine Empfehlung.
Fujifilm Finepix S1
Kompaktkamera

Mit 50-fach Zoom und Spritzwasserschutz kann der Megazoomer Fujifilm Finepix S1 bei der Ausstattung mächtig punkten - stimmt auch die Bildqualität?