Testbericht

Exzellentes Tele

1000 Euro für eine Festbrennweite sind nicht gerade ein Schnäppchenpreis. Doch dafür gibt es eins der besten Objektive für die Canon EOS 450D: Ein exzellentes Tele mit üppiger Lichtstärke 2,0, die kein theoretischer Wert ist, sondern ohne Schärfeeinbußen genutzt werden kann. Schon bei offener Blende liegen die Kontrastkurven für die Bildmitte wie die -Ecken nahezu aufeinander. D.h. dass der Kontrast auch bei offener Blende in den Ecken nicht abfällt. Abblenden führt zu insgesamt geringfügig höheren Kontrastwerten, aber nicht zu einem echten Plus. Abblenden  bringt deswegen in der Praxis keinen Vorteil, außer einer größeren Schärfentiefe. Auch die Zentrierung stimmt, nur die Vignettierung (dunkle Bildecken) könnte bei offener Blende etwas geringer sein. Klare Sache: Kauftipp digital empfohlen.

  1. Exzellentes Tele
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

Canon EF 2/135 mm L USM (Canon 450D)

HerstellerCanon
Preis1100.00 €
Wertung90.5 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

Nikon D3400
Einsteiger-DSLR

Mit SnapBridge-Funktion und 24-MP-APSC-Sensor ohne Tiefpassfilter tritt die Nikon D3400 als neues Einstiegsmodell die Nachfolge der D3300 an.
Lumix FZ2000 von vorne
Kamera

Die Panasonic Lumix FZ2000 ist ein wahrlich dicker Brummer – doch steckt in dem massigen Gehäuse mit 20-fach-Zoom auch ein gewichtiges Innenleben?…
Sony Alpha 99 II
Kamera

Die Sony Alpha 99 II im Test: Allen Unkenrufen zum Trotz schickt Sony das SLT-System nicht aufs Abstellgleis, sondern krönt es durch ein neues…
Canon EOS M5
Spiegellose Systemkamera

Canon EOS M5: Canons vierter Versuch im Markt der spiegellosen Systemkameras. Und bei diesem Modell können Sie fast bedenkenlos zugreifen. Der Test.
Nikon D5600 im Test
SLR-Kamera

Die Nikon D5600 ist auf den ersten Blick kaum von der D5500 zu unterscheiden, sie ist kompakt und trotz Kunststoffgehäuses solide verarbeitet. Der…