Testbericht

Epson Perfection V600 Photo

Neben seiner normalen Funktion als Flachbettscanner für Dokumente und Bilder, bietet der V600 eine Durchlichteinheit. Damit lassen sich Kleinbild-Dias und -Negative digitalisieren.

image.jpg

© PCgo

Epson Perfection V600 Photo
image.jpg

© PCgo

Leider steht dafür nicht die ganze Auflägefläche, sondern nur ein schmaler Streifen in der Mitte zur Verfügung. Der Scanner schafft 6.400 dpi und ist dank LED-Abtastung sofort bei der Sache. Die Scan-Software bietet eine automatische Staub- und Kratzerentfernung. Die Farben sind stimmig, an Helligkeit und Kontrast war nichts auszusetzen.

Testurteil:

Epson Perfection V600 Photo

319,- €; www.epson.de

+ Bedienung, Scanergebnis+ Software, Schnelligkeit- sehr kleine Durchlichteinheit

Gesamtwertung: sehr gut 90 %

Preis/Leistung: gut

Mehr zum Thema

image.jpg
SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.
Rapoo VPro V700 - Test
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Roccat Kave XTD 5.1 Analog
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille HoloLens
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…
Rapoo Vpro V800
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere…