Testbericht

Dragon Naturally Speaking 12 im Test

Das PC-Spracherkennungsprogramm Dragon Naturally Speaking 12 und der ebenfalls getestete Mac-Ableger überzeugen selbst bei einem nicht ganz alltäglichen Vokabular mit einer vor Jahren noch für unmöglich gehaltenen hohen Erkennungsrate.

Die Spracherkennungssoftware Dragon Naturally Speaking 12 überzeugt im Test.

© Hersteller/Archiv

Die Spracherkennungssoftware Dragon Naturally Speaking 12 überzeugt im Test.

Pro

  • umfassende Trainingsmöglichkeiten
  • Mikrofon enthalten

Contra

Fazit

Dragon Naturally Speaking 12 ist nach gründlicher Anpassung an den Sprecher und sein Vokabular eine große Arbeitshilfe. In der getesteten Version ist ein ordentliches Mikrofon mit Kopfhörer bereits enthalten.

Dragon Naturally Speaking 12 im Test: Die Spracherkennungssoftware überzeugt mit einer sehr hohen Erkennungsrate. Diese hängt in der Praxis von einer Reihe von Faktoren ab: Wie gut ist die Kombination aus Mikrofon und Soundchip beziehungsweise deren Treiber? Spricht der Sprecher klar und deutlich?

Und vor allem: Wie wurde das Vokabular des Programms an die Anforderungen angepasst? Die Erkennungsleistung ließ sich bereits in den Vorversionen durch entsprechendes Training drastisch verbessern, bei nur wenigen Minuten Training ist die Fehlerquote viel zu hoch.

 

Naturally Speaking 12 erleichtert den Lernvorgang durch praktische Hilfsmittel wie das komfortable Buchstabierfenster; speziell die Betonung lässt sich mit dem Befehl "Trainier das" mit Assistentenhilfe eingeben. Wer mindestens einen Doppelkernprozessor und mehr als 4 GByte RAM verwendet, startet Dragon automatisch mit dem Sprachmodell BestMatch V, das zwei Erkennungsschritte parallel durchführt. Doch auch damit überzeugt Dragon nur nach zeitaufwändigem Training.

Mehr zum Thema

UpdateStar KeyFinder 6 im Test: Wir testen das Tool, das Ihnen Lizenznummern ausliest.
Testbericht

Wir haben UpdateStar KeyFinder 6 im Test. Mit der Software können Sie Lizenz- und Seriennummern installierter Software auslesen.
Cloud Clippy im Test.
Zwischenablage in der Cloud

Wir haben den Test zu Cloud Clippy. Das Tool bringt eine Zwischenablage in der Cloud, um Texte oder Dateien schnell auf andere Rechner zu kopieren.
TuneUp Utilities 2014
System-Tool

Auch in der neuen Version sagt TuneUp Utilities dem Datenmüll den Kampf an. Ob dieser erfolgreich ist, sehen Sie hier.
Wir testen das nützliche Programm Jing, die Software ist kostenlos.
Testbericht

Die Freeware Jing schneidet alle Abläufe auf dem Monitor mit. PCM Professional überprüft im Test, wie zuverlässig das klappt.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…