Testbericht

Datenrettung: Daten-Wiederkehr

Die Datenrettungs-Software Get- DataBack für FAT von Runtime Software rettet Daten, wenn die Partitionstabelle, der Boot Record, die FAT oder das Hauptverzeichnis beschädigt oder verloren gingen. Das englischsprachige Programm läuft unter Windows 95, 98, ME, NT, 2000 und XP. Die Version GetDataBack für NTFS rettet Daten von NTFS-Laufwerken.

Datenrettung: Daten-Wiederkehr

© Testlabor Printredaktionen

Datenrettung: Daten-Wiederkehr

GetDataBack bietet eine intuitiv bedienbare Oberfläche und kann von CD gestartet werden. Eine Installation ist nicht nötig, jedoch ein lauffähiges Betriebssystem muss vorhanden sein. Das Programm stellt die Daten physikalisch nicht wieder an der selben Stelle her, sondern kopiert sie in einen zuvor festgelegten Ordner. Ganze Partitionen, bzw. die Partitionstabelle repariert die Software nicht.

Im Test ließen sich von einer nicht mehr vorhandenen und ansprechbaren Festplatte einzelne Dateien und ganze Verzeichnisbäume in ein Temp-Verzeichnis kopieren. Lange Dateinamen machen keine Schwierigkeiten. Für die Datenrettung muss der Anwender tief in die Tasche greifen. 80 Euro kostet die FAT-, 150 Euro die NTFS-Version. Die Software wird als Shareware vertrieben. Mit der unregistrierten Shareware lassen sich die verlorernen Daten anzeigen, aber nicht retten.

http://www.runtime.org

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.