Testbericht

Dateisysteme: Wollmilchsau

MountEverything überwindet die Windows-Grenzen beim Zugriff auf fremde Partitionen. Unter Windows 95/98/ME liest und beschreibt die Software NTFS-Laufwerke, die mit Windows NT, 2000 oder XP erzeugt wurden. Unter allen Windows-Versionen greift das Programm auf Linux-Laufwerke mit Ext2- oder Ext3-Dateisystem zu. Auf der Homepage des Vertreibers gibt es dazu ein Update.

Dateisysteme: Wollmilchsau

© Testlabor Printredaktionen

Dateisysteme: Wollmilchsau

Ergänzend bietet MountEverything Funktionen zum Erzeugen, Löschen, Verstecken und Sichtbarmachen von Partitionen. Dieser Partitionsmanager erzeugte im Test Ext2/3- und NTFSLaufwerke einwandfrei, mit einer DOSStartdiskette ließ sich auf die ganze Festplatte anschließend aber nicht mehr zugreifen. Unter Windows 2000 und XP funktionierte die Einbindung von Ext2- und Ext3-Laufwerken gut. Über eine Art Explorer lässt sich einer Partition ein beliebiger Laufwerksbuchstabe dauerhaft zuweisen.

Unter Windows 9x gibt es keine Auswahl, die Partitionen einem Laufwerksbuchstaben zuzuordnen. Im Test zeigte das Tool eine primäre NTFS-Partition nicht an, zudem störte der Partitionsmanager mit unverständlichen Fehlermeldungen. Bei NTFS- und Linux- Laufwerken umgeht das Tool sämtliche Zugriffsbeschränkungen. Das Handbuch beschränkt sich auf vier inhaltsarme Seiten.

http://www.paragon-gmbh.com

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.