Testbericht

Das Sony-Ericsson Bond - Handy im Test

Wer sich wie James Bond fühlen will, probiert das mal mit dem neuen Cybershot von Sony Ericsson aus. Das coole Handy aus dem neuen Bond- Streifen gibt es jetzt in einer limitierten Sonderedition.

Bond Handy

© Archiv

Hatte im letzten Bond einen großen Auftritt: Das C902.

Wenn James Bond - alias Daniel Craig - Gangster und Terroristen jagt, gibt es knallharte Action, Verfolgungen, Schießereien, Mord, Täuschung, Frauen und Handys. In kritischen Situationen greift 007 im neuesten Film zu seinem Sony Ericsson. Echtes Bond-Feeling erleben Fans mit dem C902, das bei O2 in einer limitierten Sonderedition verfügbar ist. Das in edlem Titan-Silber gehaltene Bond- Handy gibt es mit einer 1 GByte großen Speicherkarte und mit vorinstallierten Inhalten. Zu sehen ist der Filmtrailer von "Ein Quantum Trost" sowie Interviews mit dem Regisseur und den Stars sowie Szenenbilder, die als Hintergrund oder Bildschirmschoner eingesetzt werden können. Außerdem wartet noch ein spannendes Spionage-Spiel auf alle Bond-Fans.

Erst ziehen, dann schießen Die echten Qualitäten des coolen Bond- Handys, haben wir in Zusammenarbeit mit der Redaktion connect getestet. Als Cybershot-Handy verfügt das C902 über eine 5-Megapixel-Kamera mit 16-fachem digitalem Zoom. Zum Vorschein kommt die Kamera, wenn das C902 auseinander gezogen wird. Das hat den Vorteil, dass die Linse geschützt, die Kamera dennoch in sekundenschnelle stets parat ist. Diese ist nämlich auch bei aktiver Tastensperre sofort schussbereit. Die Kamera bietet neben dem Autofokus Motivprogramme und eine Gesichtserkennung. Für die Kamera- Einstellungen stehen am Display-Rand blau beleuchtete Touch-Felder zur Verfügung.

Darüber lassen sich schnell sowohl Motivprogramme als auch das Fotolicht einschalten. Dafür sind mit der Kamera auch Video-Aufnahmen mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln möglich. Das Agenten-Handy glänzt auch mit seiner Multimedia-Ausstattung. Neben Videound Musik-Player gibt es ein Radio. Platz für Multimedia-Inhalte bietet die mitgelieferte Speicherkarte. Die Verarbeitung des C902 ist sehr gut und die Tasten, die über einen eindeutigen Druckpunkt verfügen, sind so dimensioniert, dass sie ein müheloses Tippen zulassen. Nicht ganz überzeugen konnte der kleine Spion mit seinen Sendeleistungen und Empfangsqualitäten, was vor allem in weniger gut versorgten Sendegebieten zu Problemen führen kann.

Quick Info

Sony Ericsson C902 Bond Edition
Sony Ericsson
319,99 €

www.o2-online.de

Weitere Details

81 Punkte

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
sehr gut

Dafür ist das Bond-Handy aber ein echter Dauerläufer. Der Akku hält locker sechs bis acht Stunden Dauerplaudern durch. Im Standby-Modus schafft das edle Foto-Handy sogar stolze 340 Stunden.

Mehr zum Thema

O2 Xda Guide
Testbericht

Das neue Smartphone von O2 trägt seinen Namen durchaus zu Recht. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, dem Xda Orbit 2, ist es kleiner und schmaler und…
Samsung Jet S8000
Testbericht

Auf den ersten Blick sieht Samsungs neues Flaggschiff recht unscheinbar aus. Umso mehr überrascht und beeindruckt das Jet S8000 auf den zweiten…
image.jpg
Testbericht

Würde der Name es nicht verraten, ginge Nokias X3-02 als ganz normales Handy durch. Tatsächlich ist der 78 Gramm leichte Flachmann pures…
Pearl Simvalley easy 5 Silver
Testbericht

Wer ein Handy sucht, mit dem er bei Gelegenheit mal einen Anruf tätigen will, kann zu dem äußerst preiswerten Mobiltelefon easy 5 von Simvalley…
Wir haben das iPhone 5s im Testlabor. Lesen Sie unseren Test.
Hoher Preis, Top-Akku & -Kamera

iPhone 5s im Test: Apples neues iOS 7 Smartphone mit Fingerabdruck-Scanner überzeugt bei Akku, Performance und Kamera. Der Preis ist jedoch sehr…