Testbericht

Cyberlink PowerDVD 11 Ultra

Ganz zeitgemäß unterstützt die neueste Version von Cyberlinks PowerDVD 11 unter anderem die Medienwiedergabe von mobilen Geräten wie iPhone, iPad oder auch Android-Smartphones.

image.jpg

© PCgo

image.jpg

© PCgo

Dazu müssen sämtliche Treiber für das mobile Endgerät installiert sein. Über einen gemeinsamen Code lassen sich dann Bilder oder Videos von iPhone & Co. auf dem PC anschauen. Gelegentlich kommt es dabei jedoch zu Verbindungsstörungen.

Ebenfalls absolut auf der Höhe der Zeit präsentiert sich PowerDVD beim Umgang mit 3D-Inhalten. Sie werden nicht nur mühelos abgespielt. Vielmehr schafft es der Multimedia-Player, zweidimensionales AVCHD-Material (und Bilder) in 3D-Inhalte umzuwandeln - und das sogar in einer erstaunlich guten Qualität.

image.jpg

© PCgo

Bilder und Videos von Smartphones lassen sich mit PowerDVD 11 anzeigen und das ganz ohne Kabelgewirr.

Erfreulicherweise startet PowerDVD 11 schneller als sein Vorgänger. Wenig Anlass zur Freude bereitet allerdings nach wie vor die MKV-Unterstützung. So kann der Player mit Kapiteln bedauerlicherweise nichts anfangen.

Lästig ist auch, dass die Bildwiederholfrequenz des Monitors nicht automatisch der Bildrate des Videos angepasst ist - das führt zu Rucklern bei der Wiedergabe. Blu-rays sowie die gängigen Film- und Bildformate bereiten erfreulicherweise keine Probleme. Gelungen ist auch die True-Theater-Funktion, die selbst YouTube-Videos glatt und optimiert anzeigt.

Fazit:

PowerDVD 11 bleibt vor allem auch durch die Unterstützung mobiler Geräte seinem Ruf als Universal-Media-Player durchaus treu. Bei der Stabilität besteht allerdings Nachholbedarf.

Testurteil:

Cyberlink PowerDVD 11 Ultra

99,99 €; www.cyberlink.de

+ untestützte Formate+ Smartphone-Anbindung- MKV-Unterstützung

Gesamtwertung: gut 78 %

Preis/Leistung: gut

Mehr zum Thema

Corel Paintshop Pro X6
Fotosoftware

Corel setzt in der neuen Version von Paintshop vollständig auf 64-Bit-Unterstützung. Welche Auswirkungen das hat, lesen Sie hier im Test.
Wir testen das nützliche Programm Jing, die Software ist kostenlos.
Testbericht

Die Freeware Jing schneidet alle Abläufe auf dem Monitor mit. PCM Professional überprüft im Test, wie zuverlässig das klappt.
Adobe Creative Cloud
Adobe Creative Cloud 2014

Die Adobe Creative Cloud 2014 lockt mit einem relativ günstigen Preismodell für Photoshop CC. Wir haben die Software getestet.
Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.