Testbericht

Cullmann Bilbao Maxima 120

Schlicht, günstig und leicht - so könnte man die Cullmann Bilbao Maxima 120 in aller Kürze beschreiben. Sie bietet auf 20 x 16 x 11 cm genug Platz für eine Kamera samt angesetztem Objektiv (nicht länger als 11 cm), einer Wechseloptik und einem Blitz. Mit Hilfe einer selbst zugeschnittenen, harten Schaumstoff-Trennwand bringt man neben der SLR sogar zwei Wechseloptiken übereinander und einen kleinen Blitz unter.

  1. Cullmann Bilbao Maxima 120
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Schlicht, günstig und leicht - so könnte man die Cullmann Bilbao Maxima 120 in aller Kürze beschreiben. Sie bietet auf 20 x 16 x 11 cm genug Platz für eine Kamera samt angesetztem Objektiv (nicht länger als 11 cm), einer Wechseloptik und einem Blitz. Mit Hilfe einer selbst zugeschnittenen, harten Schaumstoff-Trennwand bringt man neben der SLR sogar zwei Wechseloptiken übereinander und einen kleinen Blitz unter.

Wer seine Kamera nicht durch Regen, Sandstürme oder ähnliche Extremsituationen schleppen muss, bekommt mit der Bilbao Maxima für 30 Euro eine sehr ordentliche Fototasche, für die es nur wenige gleichwertige Alternativen gibt. Die Kamera, in unserem Test eine Nikon D90, liegt mit dem Objektiv voraus passgenau in der ausreichend gepolsterten Tasche.

Dabei wird das Kameragehäuse von den beiden per Klett flexibel befestigten Trennwänden gestützt. Die oberen beiden Klettstreifen sind allerdings etwas zu weit oben angenäht, so dass die Trennwand nur noch einige Millimeter greift. Für Zubehör gibt es drei Außentaschen, zwei kleine zu beiden Seiten und eine große an der Front. Sie schützen die Kamera und Objektive zusätzlich vor Stößen. In der Fronttasche befinden sich zwei Innenfächer für Speicherkarten und andere Kleinteile, die sich nicht verschließen lassen.

image.jpg

© Archiv

Eine klassische Rucksackschnalle und zwei Klettstreifen am überlappenden Deckel ermöglichen einen schnellen Zugriff. Der Boden ist aus rutschfestem, wasserdichtem Gummimaterial. Leider fehlt eine Regenhülle. Unangenehm: die harten Kanten am Polster des längenverstellbaren Tragegurts.

image.jpg

© Archiv

Fazit: Wäre das Schultergurtpolster ohne einschneidende Kanten vernäht und ergonomisch geformt, gäbe es an der 448 g leichten Tasche nicht viel zu meckern. Kauftipp Preis-Leistung!

Cullmann Bilbao Maxima 120

HerstellerCullmann
Preis30.00 €
Wertung44.0 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Der Lima Daypack 400 hat neben dem üblichen Deckel an der Rucksackfront einen seitlichen Schnellzugriff, damit ihn der Fotograf über die Schulter…
image.jpg
Testbericht

Cullmann verstärkt die beiden besonders gefährdeten unteren Ecken und die Seitenwände der Protector Crosspack 350 mit EVA-Schaum, der auch bei…
image.jpg
Testbericht

Die Lagos Action 150 besteht rundum aus Hartschale.
image.jpg
Testbericht

Der mit 600 Gramm auffallend leichte, optisch puristisch anmutende Cullmann Vigo 400 bietet Platz für eine mittelgroße DSLR mit angesetzter Optik…
Cullmann Lima Backpack 600+
TESTBERICHT

Cullmanns Lima Backpack wirkt etwas klobig, entpuppt sich aber schnell als Allrounder mit viel Stauraum und durchdachtem Konzept für Foto, Reise und…