Testbericht

Coolermaster ATCS 840 Gehäuse im Test

Zu Beginn des Jahrtausends war Coolermaster vor allem durch die ATCS-Alugehäuse bekannt. Dann kamen lange Zeit nur noch Stahlgehäuse. Jetzt will man mit dem ATCS 840 an die glorreichen Zeiten anknüpfen.

Coolermaster ATCS 840

© Archiv

Coolermaster ATCS 840

Zu Beginn des Jahrtausends war Coolermaster vor allem durch die ATCS-Alugehäuse bekannt. Dann kamen lange Zeit nur noch Stahlgehäuse. Jetzt will man mit dem ATCS 840 an die glorreichen Zeiten anknüpfen.

Der Bigtower bietet Platz für insgesamt 12 Laufwerke, die alle ohne Schraubenzieher befestigt werden können. Die Festplatten werden dabei durch den 230-mm-Frontlüfter mit gekühlt.Zwei weitere 230-mm-Fans im Gehäusedeckel sorgen für einen optimalen Luftstrom bei geringer Lautstärke. Gut sind auch die Filter im Gehäuseboden, etwa unter dem Platz für das Netzteil. Die Frontpanel-Anschlüsse sind in einer Box untergebracht, die auf Fingerdruck aus dem Gehäusedeckel herausschwenkt. Hier hat man sogar an eine E-SATA-Buchse gedacht.Ausgesprochen praktisch ist die Aussparung im Mainboard-Träger, durch die man an der Board-Rückseite verschraubte CPU-Kühler demontieren kann, ohne den halben PC zerlegen zu müssen.

Coolermaster ATCS 840

© Archiv

Coolermaster ATCS 840

Positiv auch die saubere Verarbeitung und Entgratung sämtlicher Ecken und Kanten des Gehäuses. Nur der etwas labile Träger für die 5,25-Zoll-Laufwerke könnte eine Verstärkung vertragen.

Testergebnisse

Coolermaster ATCS 840
Coolermaster
240,- Euro

www.coolermaster.de

Weitere Details

Fazit:Das ATCS 840 von Coolermaster hat das Zeug dazu, an die alten Erfolge anzuknüpfen. Das Gehäuse ist clever aufgebaut, gut gekühlt, sauber verarbeitet und bietet eine Menge Platz für Laufwerke.

Mehr zum Thema

Rapoo Vpro V800
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere…
AVM Fritzbox 4020
WLAN-Router

70,0%
Die AVM Fritzbox 4020 kommt mit aktuellem FritzOS, jedoch ohne GBit-Switch und ohne AC-WLAN. Wir prüfen den günstigen…
One PC 22633
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
HTC Vive Teaser
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.