Sounddeck

Canton DM 50 im Test

Die Entwickler von Canton haben schon immer auf Sounddecks statt Soundbars gesetzt. Wie das Konzept beim DM 50 umgesetzt wurde, zeigt der Test.

Canton DM 50

© Josef Bleier, Stefan Rudnick

Canton DM 50

Pro

  • ausgewogener Klang
  • solides Bassfundament
  • Top-Raumeindruck
  • gutes Display
  • stabile Fernbedienung

Contra

  • in Stereo nur geringe Basisbreite

Mit der Entwicklung von Sounddecks glaubt Canton, nicht nur den Gewohnheiten der meisten Nutzer Rechnung zu tragen. Der Hersteller kann damit auch auf den Grundkonstruktionen seiner beliebten Lautsprecher aufbauen. Dabei gestaltet sich die Verwendung eines Holzgehäuses schwieriger als bei den Vorgängern, denn das DM 50 sollte äußerst flach ausfallen.

Praxis: Diese Soundbar-Varianten gibt es

Die Lösung erfordert den Einsatz von hochverdichteter statt mitteldichter Spanplatte, mit der sich die Gehäusewände dünner auslegen lassen. Damit schafft Canton Platz für zwei direkt abstrahlende Zwei-Wege-Systeme. Die beiden Flachmembran-Bässe mit einem Durchmesser von 10 cm sind nur wie allgemein üblich nach unten abstrahlend in den Boden integrierbar. Über ein verstecktes Menü für Fortgeschrittene lässt sich die Bass-Entzerrung entsprechend an die Aufstellung anpassen: freistehend, auf einem Bord oder Bord plus TV auf der Oberseite.

Außerdem kann der Benutzer einen Subwoofer-Ausgang aktivieren und damit gleichzeitig die untere Grenzfrequenz auf 80 Hz verlegen. Dadurch werden die Chassis und Endstufen des integrierten 2.1-Systems entlastet. Wie seine großen Brüder verwendet das DM 50 den TruSurround Virtualizer - hier in der aktuellen HD-Version.

Hörtest

Damit gelingen gerade von DVD verblüffende, fast schon riesige Raumeffekte mit perfekter Hinten-Ortung. Auch für Stereo-Aufnahmen erweist sich der Surround-Modus durch seine breite Basis als gute Wahl, die Musik löst sich besser vom Gehäuse, ohne dass die Klangbalance oder die Präzision leidet. Als Gesamtkonzept ist Canton ein großer Wurf gelungen.

Mehr zum Thema

Canton Musicbox M, lautsprecher, home entertainment
Moderne Jukebox

Docking-Station war gestern. Cantons Musicbox M fungiert nicht nur als Ladestation für iPhone und Co., sondern auch als zentrales Abspielgerät für…
Panasonic SC-HTE80
Sounddeck

Den Fernseh-Sound verbessern, ohne große Boxen dafür aufzustellen: Panasonic hat mit dem Sounddeck SC-HTE80 eine kompakte Lösung vor. Wir haben…
LG SoundPlate LAP 340
Sound-Deck

Kaum ein TV- oder Audio-Hersteller bringt in diesem Jahr kein Sound-Deck auf den Markt. Doch die Lösung von LG hebt sich ab: Mit einer Fläche von 70…
Philips SoundStage HTL4110
Sound-Deck

Soundbars und Sounddecks sollen vornehmlich dem TV-Klang auf die Sprünge helfen. Doch manche ersetzen nahezu die komplette Musik-Anlage im…
Canton
Sounddeck

Das neue Sounddeck DM 75 von Canton bietet nicht nur mehr Aufstellfläche für große Flatscreens, es setzt sich im Test auch klanglich vom kleinen…