Testbericht

Canon Powershot A550

Das Design wirkt etwas klobig. Versöhnlich stimmen die  technische Ausführung und das Vierfachzoom zum Preis von 170 Euro.

  1. Canon Powershot A550
  2. Datenblatt
Canon Powershot A550 Seite

© Archiv

Canon Powershot A550 Seite

Die Powershot A550 fällt durch ihr klobiges Kunststoffgehäuse und das kleine 2-Zoll-Display ins Auge. Würde Canon auch hier den optischen Sucher weglassen, wäre ausreichend Platz für einen größeren Monitor - denn das ist mittlerweile Standard. In der griffigen Halteausbuchtung ist auch das SD-Karten- und Batteriefach für zwei AA-Batterien untergebracht. Allerdings fallen die lästigerweise beim Kartenwechsel heraus. Der seitliche Zugang der A460 ist da weitaus praktischer. Durch eben diesen Haltegriff liegt die A550 gut in der Hand, und der Daumen hat ausreichend Ablagefläche. Die Vierrichtungswippe reagiert gut, wie alle anderen Bedienelemente auch - einschließlich der Wippe für das 4fach-Zoom, das mit einer maximalen Telebrennweite von 140 mm Insekten schon deutlich größer abbildet. Das schwergängige Modirad knarzt allerdings bei jedem Dreh auf die gewünschten Einstellungen. Davon bietet es insgesamt acht an, darunter eine Voll- und Programmautomatik - nichts Manuelles, wie sonst häufig bei der A-Serie. Doch überlässt die Kamera dem Fotografen ausreichend Einstellmöglichkeiten, wie die Empfindlichkeit, die Belichtungskorrektur oder die Auflösung und Kompression. Ein Druck auf die Func-Taste und alle Parameter liegen im Schnellzugriff.

Canon Powershot A550 Modirad

© Archiv

Das Modirad der Canon A550 dreht sich nur schwerfällig und unter lautem Knarzen. Dafür liegen einige Motivprogramme im Schnellzugriff.

Die Auflösung der Powershot A550 ist nur geringfügig höher als bei der kleineren A460. Dafür rauscht sie bei ISO 100 und bei ISO 400 deutlich weniger, was für die Bildqualität entscheidend ist - ohne dass die Rauschwerte überzeugen könnten. Zum Einschalten braucht sie zügige 1,4 s und löst mit 0,35 s schnell aus.

Auflösungsdiagramm Canon Powershot A550

© Archiv

Canon Powershot A550

HerstellerCanon
Preis140.00 €
Wertung50.5 Punkte
Testverfahren1.4

Mehr zum Thema

Canon Powershot A1400 Test
Kompaktkamera

Die Canon Powershot A1400 ist eine günstige Digitalkamera für knapp 100 Euro. Sie ist leicht zu bedienen, hat aber Schwächen bei der Bildqualität.
Canon Powershot A2600 Test
Kompaktkamera

Die Canon Powershot A2600 kommt mit Stromsparmodus und günstigem Preis. Im Test zeigt die kompakte Digitalkamera allerdings Schwächen.
Canon Powershot N Test Review
Kompaktkamera

Die Canon Powershot N tanzt mit ihrem Design aus der Reihe. Wie sich die Kompaktkamera in der Praxis schlägt, zeigt unser Test.
Canon G16 - Test
Kompaktkamera

Im Test offenbart die Canon G16 gute Ausstattung und gute Bildqualität. Doch lohnt der Aufpreis zur Vorgängerin Canon G15?
Canon Powershot D30 Test
Outdoor-Kamera

Mit der Powershot D30 hat Canon seine Outdoor-Linie auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Was leistet die Kamera im Test?