Kompaktkamera

Canon Ixus 135 im Test

Bei der Modellpflege in Canons Designreihe tritt die Ixus 135 in der 150-Euro-Liga an. Wie schlägt sich die Digitalkamera in diesem hart umkämpften Feld? Der Test gibt Aufschluss.

  1. Canon Ixus 135 im Test
  2. Datenblatt
Canon Ixus 135 Test

© Canon

Canon Ixus 135 Test

Pro

  • zeitloses Design
  • WLAN integriert
  • praktischer Brennweitenbereich

Contra

  • relativ lichtschwach
  • schwaches Display

Mit der Ixus-Reihe ist Canon ein Designklassiker gelungen. Seit vielen Jahren sehen die Kameras fast identisch aus, nur Details werden ganz behutsam angepasst. Das ist im extrem schnell drehenden Markt der Kompaktkameras schon bemerkenswert. Auch Größe und Gewicht bewegen sich in einem eng definierten Bereich, sodass sich die Ixus-Modelle eigentlich gleichen wie ein Ei dem anderen. Bis auf die Farben. Die Canon Ixus 135  ist zu haben in Schwarz, Silber, einem kräftigen Blau und einem gebrochenen Altrosa.

Die Ixus 135 misst 93 x 54 x 22 mm und bringt rund 130 Gramm auf die Waage - eine kleine Immer-dabei-Knipse. Die versenkten Tasten haben günstige Druckpunkte, so wie der Vierwegetaster an der Kamerarückseite. Bis auf den kleinen mechanischen Schiebeschalter sind die Bedienelemente bündig mit der Kameraoberfläche. Lediglich der Auslöser ist durch einen leicht erhöhten Rand vor unbeabsichtigtem Auslösen geschützt. Die Kennzeichnung aller Bedienelemente ist filigran, jedoch zu erkennen. Die weichen Linien in den Eckbereichen schmeicheln der Hand.

Canon Ixus 135 Test

© Canon

Das Menü der Canon Ixus 135 mit seiner einfachen Struktur erlaubt auch dem weniger routinierten Nutzer, Einstellungen gezielt vorzunehmen. Die Func.-Set-Taste in der Mitte des Vierwegetasters bietet Schnellzugriff auf häufiger zu verändernde Einstellungen. Das Hauptmenü hinter der Menütaste ist für die Grundeinstellungen der Kamera zuständig. Wobei hier das Hauptmenü nochmal in zwei Bereiche aufgeteilt ist, in Aufnahme- und Kameraeinstellungen. Insgesamt ist das Menü dadurch einfach und überschaubar.

Kaufberatung Kompaktkameras: So finden Sie die richtige Digitalkamera

Das 2,7-Zoll-Display der Canon Ixus 135 hat 76.000 RGB-Bildpunkte, was natürlich keinen mehr so recht vom Hocker haut. Bei zugeschalteter Lupenfunktion oder in dunklen Bildbereichen ist dadurch auch schon ein deutliches Grieseln zu erkennen. Die Displayhelligkeit ist zwar in fünf Schritten einstellbar, die Abstufung ist aber zu gering um das Display tatsächlich an unterschiedliche Aufnahmesituationen anzupassen. Am Display abgebildete Symbole und Text sind deutlich und von angenehmer Größe.

Praxistaugliches Zoom

Die Brennweite des Objektivs reicht von 28 bis 224 mm (KB), ein Achtfachzoom mit mittlerem Weitwinkel. Ein beachtlicher und praxisgerechter Brennweitenbereich für eine Kompaktkamera in dieser Baugröße. Der Preis dafür ist dann auch die "Lichtschwäche", 3,2 im Weitwinkel und 6,9 bei der langen Brennweite.

Punkten kann die Canon Ixus 135 mit dem integrierten WLAN-Modul - in dieser Preisklasse von Digitalkameras keine Selbstverständlichkeit. Damit kann man Schnappschüsse oder Videos über das heimische LAN oder mit einem Smartphone direkt im Internet posten und den Spaß umgehend teilen. Das ist den Mehrpreis von 30 Euro gegenüber dem WLAN-losen Schwestermodell Ixus 132 alle Mal wert, zumal die Kamera in Verbindung mit einem GPS-fähigen Smartphone sogar in der Lage ist, Geotags in die Bilddatei zu schreiben.

Der 16-Megapixel-RGB-CCD vollbringt erwartungsgemäß keine Wunder. Die Maximalauflösung liegt in der Bildmitte bei ISO 100 im Weitwinkel knapp über 1500 LB/PH, der Randabfall bei 400. Standard in dieser Klasse. Die Abstimmung ist eher weich, dadurch gibt es keine Artefakte an Kanten im Bild, aber alles wirkt ein wenig weichgespült. Die Bildqualität bei ISO 400 reicht gerade noch für unwiderbringliche Schnappschüsse, ab ISO 800 nimmt das Rauschen überhand.

Kaufberatung: Die besten Kompaktkameras bis 200 Euro

Testfazit

Die Canon Ixus 135 ist eine klassische Ixus mit guter Ausstattung inklusive WLAN zu einem fairen Preis. Für rund 25 Euro mehr bietet die Ixus 140 (Test) aber ein deutliches besseres Display.

Canon Ixus 135

HerstellerCanon
Preis149.00 €
Wertung35.5 Punkte
Testverfahren1.6

Mehr zum Thema

Test Canon Ixus 255 HS
Kompaktkamera

Die Canon Ixus 255 HS glänzt im Test bei Ausstattung und Bildqualität. Vor allem der Sensor überzeugt - weil er nur 12 Megapixel hat.
Canon Powershot A1400 Test
Kompaktkamera

Die Canon Powershot A1400 ist eine günstige Digitalkamera für knapp 100 Euro. Sie ist leicht zu bedienen, hat aber Schwächen bei der Bildqualität.
Canon Powershot A2600 Test
Kompaktkamera

Die Canon Powershot A2600 kommt mit Stromsparmodus und günstigem Preis. Im Test zeigt die kompakte Digitalkamera allerdings Schwächen.
Canon Powershot N Test Review
Kompaktkamera

Die Canon Powershot N tanzt mit ihrem Design aus der Reihe. Wie sich die Kompaktkamera in der Praxis schlägt, zeigt unser Test.
Canon G16 - Test
Kompaktkamera

Im Test offenbart die Canon G16 gute Ausstattung und gute Bildqualität. Doch lohnt der Aufpreis zur Vorgängerin Canon G15?