Testbericht

Brennprogramme: Weniger ist weniger

Der japanische Hersteller BHA legt nach der Version 5 der Brennsuite B's Recorder Gold gleich die Version 7 nach. Der Distributor BHV vertreibt das Programm in Deutschland unter dem Namen DVD/CD Master 7.0 Professional. Allerdings beweist BHV bei der Zusammenstellung des Softwarepakets wenig Geschick: Statt der luxuriös ausgestatteten Standardversion des Programms liegt dem Paket lediglich eine im Funktionsumfang stark reduzierte OEM-Version, B's Recorder Gold Basic, bei.

Brennprogramme: Weniger ist weniger

© Testlabor Printredaktionen

Brennprogramme: Weniger ist weniger

Im Prinzip bleibt nur die Kernanwendung B's Recorder erhalten. Alle übrigen Module fehlen, angefangen beim Videoschittmodul über den Bilder-Manager, den Wave-Editor bis hin zum SurfingFolio-Modul (Brennen von Web-Inhalten). Nicht einmal das Packet-Writing-Utility B's Clip ist im Lieferumfang enthalten. Stattdessen liegt das Programm X-OOM DVDCreator bei, das zumindest rudimentäre DVDAuthoring- und MPEG-2-Encoding-Möglichkeiten bietet. SVCDs lassen sich damit allerdings nicht erstellen. Insgesamt kann DVD/CD Master 7.0 Professional kaum überzeugen. Schade eigentlich, verfügt das "Original" für 46 Euro doch über reichlich Potenzial.

Preis: 40,- Euro Preis/Leistung: ausreichend Gesamtwertung: mangelhaft

http://www.bhv.de

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.