Cloud-Verschlüsselung

Boxcryptor 2.2 im Test

Mit Boxycryptor können Sie Ihre privaten Daten in der Cloud verschlüsseln. Wir haben die Windows-Version der Software im Test.

Boxcryptor

© Boxcryptor

Daten sicher auf den unterschiedlichsten Cloud-Laufwerken ablegen: mit Boxcryptor.

Pro

  • Einfache Bedienung
  • Kompatibel mit vielen Anbietern
  • Zusatzfunktionen für Firmenaccounts

Contra

  • Benötigt Konto beim Anbieter

Fazit

PC Magazin Testurteil: gut; Preis/Leistung: gut
84,0%

Bei vielen Nutzern bleibt ein gewisses Unbehagen, wenn es um die Sicherheit der eigenen Daten geht, die in der Cloud abgelegt sind. Als Lösung bietet sich der Wechsel zu einem Provider des Vertrauens oder die Verschlüsselung aller Cloud-Daten an. Für den zweiten Weg stellt der deutsche Anbieter Secomba seine Software Boxcryptor aktuell in der Version 2.2 zur Verfügung. Sie wird für Privatanwender auch in einer Freeware-Version angeboten und unterstützt nun auch Windows 10 im vollen Umfang. Boxcryptor ist schnell und einfach installiert, verlangt vom Nutzer allerdings das Anlegen eines Kontos beim Anbieter.

Boxcryptor bietet AES-256- und RSA-Verschlüsselung, die dateibasiert arbeitet. Die breite Unterstützung von Cloud-Anbietern reicht unter anderem von Microsofts OneDrive über Dropbox, box.com und Google Drive bis hin zu den Cloud-Anbietern mit WebDAV-Anbindung. Für Unternehmen stellt Secomba ein Boxcryptor-Firmenpaket bereit, das uns im Test durch die breite Palette an Möglichkeiten überzeugte: Administratoren können einen Firmenschlüssel für alle Mitarbeiter anlegen und verwalten.

Weiterhin stehen eine Einbindung in Active Directory zur Synchronisation der Benutzerkonten und die Möglichkeit, die Nutzer mithilfe von Richtlinien sehr genau zu verwalten, zur Verfügung. Nach Eingabe einiger Daten können Administratoren die Profilösung für 30 Tage in der eigenen Firma testen.

Lesetipp: Cloud-Daten verschlüsseln mit Boxcryptor - Anleitung

Fazit

Sehr gut für private Anwender und ebenso für Firmen geeignet, die eine einheitliche und einfach zu bedienende Verschlüsselung für bekannte Cloud-Provider suchen.

Boxcryptor: Details

  • Preis: kostenlos für Privatnutzer; Personal: 36 Euro pro Jahr, Business: ab 72 Euro pro Jahr
  • Betriebssysteme: Windows, Mac OS X, iOS, Android, Windows Phone, Blackberry 10, Google Chrome
  • Besonderheiten: mehr als 25 Cloud-Anbieter, Active-Directory, Firmenschlüssel, Richtlinien
  • Web-Adresse: www.boxcryptor.com/de

Alternative

Festplatte verschlüsseln
Festplatte verschlüsseln

Mit Truecrypt und dem Nachfolger Veracrypt können Sie sicher Ihre Festplatte verschlüsseln. Die Anleitung erklärt, wie Sie vorgehen müssen.

Mehr zum Thema

Ocster Backup Pro - Test
Software

88,0%
Mit Ocster Backup Pro können Sie persönliche Backups zu Cloud-Diensten oder eigene Laufwerke anlegen. Wir haben die…
Die Drown-Schwachstelle ist potenziell gefährlicher als Heartbleed.
Schlimmer als Heartbleed?

Mit der sogenannten "Drown Attack" ist es Sicherheitsforschern gelungen, Millionen von Webseiten mit SSL-/TLS-Verschlüsselung zu knacken. Die…
Kaspersky Total Security 2016
Antivirus-Software

Sie brauchen noch ein Antivirenprogramm? Kaspersky Internet Security 2016 gibt es als Key für eine Jahreslizenz bei Ebay ab 16,90 Euro zu kaufen!
© wk1003mike / shutterstock
Sicherheit

Wer sich einen Erpressungs-Trojaner (Ransomware) eingefangen hat, bekommt mit Glück das passende Tool zur Entschlüsselung seiner Daten.
iTunes Update 1
Sicherheit

Apple behebt kritische iTunes- und iCloud-Sicherheitslücken mit Updates. Das BSI rät den Nutzern, die Updates rasch zu installieren.