Home und Mobile Entertainment erleben
Multiroom-System mit Surround

Bose SoundTouch 130 im Test

Das Surround-System Bose SoundTouch 130 kombiniert Soundbar, Konsole und Subwoofer. Wie überzeugt das Set im Test?

Bose SoundTouch 130 im Test

© Bose

Zu Gast in unserem Testlabor: Bose SoundTouch 130.

EUR 800,00

Pro

  • viele Anschlüsse
  • Universal-Fernbedienung
  • Stationstasten für Musik

Contra

  • externer Funkadapter
  • keine Multiroom-Übertragung von TV-Ton

Fazit

video Magazin Testurteil: gut; Preis/Leistung: sehr gut
79,0%

Dieses Bose-Set ganz einfach als Soundbar zu bezeichnen, wäre eine Untertreibung. Schließlich bringt das „SoundTouch 130 Home Theater System“ für 1.600 Euro eine separate Konsole mit, die neben dem TV-Anschluss noch Buchsen für vier weitere HDMI-Geräte oder andere Tonquellen bietet.

Das Display der SoundTouch 130 zeigt im Klartext den gewählten Eingang an und macht das System zur komfortablen Heimkino-Schaltzentrale - inklusive Bluetooth-Empfang. Eine Universal-Fernbedienung, die den kompletten Gerätepark im Griff hat, liegt ebenfalls bei. Sie wird mit Hersteller-Codes programmiert, sofern sich die Geräte nicht automatisch über HDMI CEC verständigen. Außerdem mit im Paket: das drahtlose Acoustimass-Modul, umgangssprachlich Subwoofer genannt, und ein Funkadapter für das Multiroom-System von Bose.

Logisch, dass der Aufbau so vieler Komponenten etwas länger dauert. Auch gibt es mehr Kabel hinterm Regal zu verstauen als bei den anderen Soundbars im Test. Doch die bebilderte Anleitung des Herstellers führt schnell und sicher ans Ziel. Das Display hilft dabei mit Menü Anzeigen und am Ende assistieren auch noch Sprach ansagen: Eine Frauenstimme erklärt die weitgehend automatische Lautsprechereinmessung. Nur Bose bietet diese Möglichkeit, um den Klang des Soundbars optimal an die Raumakustik anzupassen. 

Kinoreife Vorstellung

Der Aufwand lohnt sich: Im Hörtest beeindruckte das SoundTouch 130 mit einer breiten Klangbühne und sehr guter Tiefenstaffelung. Der Bose Signalverarbeitung gelang es, Bässe bedrohlich grollen und Pistolenschüsse peitschen zu lassen, ohne dass die Sprachverständlichkeit darunter litt. Selbst im größten Action-Getümmel behielt die Kombi den Überblick. Surround-Effekte füllten so überzeugend den Raum, dass niemand ein Paar Rear-Speaker vermisste.

Lesetipp: Top 10 - die besten Soundbars im Test

Weil SoundTouch keinen TV-Ton überträgt, musste der Multiroom-Test mit Musik stattfinden. Auch hier überzeugte Bose mit sehr gutem Klang und einfacher Bedienung. Kleiner Nachteil der Adapter-Lösung: Das SoundbarDisplay zeigt beim Streaming weder Titel- noch Interpretenname an. Die Bose-Lautsprecher mit integrierter SoundTouch-Technik können das.

Fazit 

Großer Kinoklang und ein MultiroomSystem, das zum Musikhören nicht jedesmal die Smartphone-App verlangt. Dafür nimmt man gerne eine etwas aufwendigere Soundbar-Installation in Kauf. Im Alltag macht das Bose-System dafür umso mehr Spaß.

Mehr zum Thema

Yamaha YSP-5600
Kaufberatung

Soundbars brauchen wenig Platz und bieten dennoch raumfüllenden Heimkinosound mit Dolby Atmos & Co. Wir stellen die Top 10 aus unseren Tests vor.
Bose Solo 15 TV Sound System
Neue Soundsysteme von Bose

Sowohl das Cinemate 15 Home Cinema Speaker System als auch das Solo 15 TV Sound System bringen Klang-Power ins Heimkino, ohne viel Platz zu…
Multiroom-Systeme
Sonos vs. Samsung, LG & Co.

Ein Multiroom-System mit Soundbar bietet sich zum Musikhören und zum Filme schauen an. Wir haben vier aktuelle Multiroom-Systeme im Test.
Soundbar-Test 2016
Vergleichstest Soundbars

Philips, Bose, LG, Sony und Co: Sechs aktuelle Soundbars unterschiedlicher Preisklassen treten in unserem Vergleichstest gegeneinander an.
Dali, Lautsprecher, Test
Soundbar

80,0%
Die Kubik ONE ist die Soundbar-Premiere von Dali - und die ist äußerst gelungen. Hier unser Testbericht.