Testbericht

Blu-Ray-Brenner: Das erste seiner Art

Der jüngste Sprössling aus der Ehe zwischen Samsung und Toshiba hat das Zeug, einmal ein ganz großer zu werden. Eigentlich ist er das schon, denn es handelt sich um den ersten serienreifen Blu-ray- Brenner, der den Weg nach Deutschland gefunden hat.

Blu-Ray-Brenner: Das erste seiner Art

© Testlabor Printredaktionen

Blu-Ray-Brenner: Das erste seiner Art

Das auf den unspektakulären Namen SHB022 hörende Wunderkind, das Samsung jetzt als Prototypen vorstellte, bringt es immerhin schon auf zweifache Geschwindigkeit - Blu-ray-Geschwindigkeit wohlgemerkt, denn die liegt bei satten 4495 KByte/sec und damit bei etwa dreifachem DVD-Speed. Als 2X-BD-Brenner kann es der Samsung-Brenner also leistungsmäßig immerhin mit sechsfach- DVD-Brennern aufnehmen.

Bei der Kapazität von gut 23 GByte pro einlagiger und einseitiger Scheibe ist das auch wünschenswert. Um sie voll zu spielen, benötigten wir trotz 2X immerhin noch knapp über 40 Minuten. Damit entspricht der schicke Blaumann der Angabe von 8990 KByte/s. Der einzige Makel im Test zeigte sich bei der Ermittlung der Zugriffszeit - hier meldete das Programm einen Blockzuweisungsfehler. Ob das am Laufwerk liegt, am Programm oder an den Medien von TDK, die ihrerseits noch Prototypenstatus haben und für die in der Firmware des Brenners noch keine Schreibstrategie vorliegt, ließ sich nicht klären.

Mit älteren Medientechnologien kommt der Prototyp nur bedingt zurecht. Lesen kann er die Medien einwandfrei - bei einem doppellagigen gebrannten Rohling kam er im Test auf bis zu 6X, was allerdings von den angegebenen 12X noch deutlich entfernt ist. Schreiben ist dagegen (noch) nicht drin. Gleiches gilt für CDs. Bei der für Anfang April erwarteten endgültigen Version (mit dem Zusatz "A im Namen), die dann auch den kompletten Copyright-Mechanismus implementiert haben wird, soll dann auch das Brennen von DVDs und CDs mit Geschwindigkeiten möglich sein, die etwa denen aktuller DVD-Brenner entsprechen.

Perfekt ist der Blue-ray-Brenner noch nicht. Das war von einem Vorserienmodell aber auch nicht zu erwarten. Die Nicklichkeiten sind andererseits so gering, dass schon eine neue Firmware sie beheben könnte. Auf jeden Fall ist das Blu-ray-Zeitalter mit dem SH-B022 endgültig angebrochen.

Preis: k.A. Gesamtwertung: gut

http://www.samsungeurope.com

Mehr zum Thema

Battlefield Hardline zeigt viel Potenzial. Kann es das auch nutzen?
Ego-Shooter

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…
The Witcher 3: Wild Hunt Screenshot
Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Rivia will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…
Netgear Nighthawk X6 (R8000)
Router

86,0%
Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den…
F1 2015: Screenshot
PS4-Release

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.
Rory McIlroy PGA Tour, Test, review, ps4, release
Golf-Spiel für PS4

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.