Testbericht

Blaupunkt livro

Neben einem großen Speicherplatz und gut lesbaren Display hat uns der E-Book-Reader livro von Blaupunkt nicht überzeugt. Lesen Sie, warum.

Blaupunkt livro

© Blaupunkt

Blaupunkt livro

Pro

  • gut lesbares Display

Contra

  • keine direkte Verknüpfung zu E-Book-Shop
  • stockendes Arbeitstempo
Durchschnittlich

Der E-Book-Reader von Blaupunkt sieht ansprechend aus, wiegt keine 200 g und liegt gut in der Hand. Da der livro kein Touchdisplay hat, erfolgt die Bedienung bequem über die Tasten.

Doch leider stecken viel mehr Glanzleistungen nicht in dem handlichen Reader, bis auf den mit 4 GByte recht üppig ausgestatteten Speicher. Zwar verfügt livro über WLAN, eine direkte Verknüpfung zu einem E-Book-Shop werden Leseratten aber ebenso vermissen wie eine übersichtliche Bibliotheksverwaltung. Das Display ist gut lesbar, was sich von den Schriften leider nicht behaupten lässt. Störend ist auch das stockende Arbeitstempo.

Mehr zum Thema

Calibre
eBook-Software

Mit dem kostenlosen Open-Source-Tool Calibre managen Sie komfortabel Ihre E-Book-Bibliothek. Hier finden Sie die Software zum Download.
Calibre
eBook-Reader

Das kostenlose Calibre Portable unterstützt Sie beim Lesen, Erstellen und Verwalten elektronischer Bücher. Der eBook-Allrounder vereint dazu…
Langenscheidt IQ Englisch
Testbericht

Mit IQ lässt sich die fremde Sprache unabhängig vom Ort, angepasst an den eigenen Lebens und Lernstil erlernen
Digital Editions 2.0: Adobe hat eine Schwachstelle in seiner E-Book-Software gestopft.
E-Book Software

Adobe hat ein Update für Digital Editions 2.0 für Windows und Mac bereit gestellt, um eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke zu schließen.
Format- und Kopierschutzwahn: Viele E-Book-Anbieter bedienen nur bestimmte Reader.
E-Books und Hörbücher

Der Kopierschutz verhindert, dass Anwender E-Books in andere Formate umwandeln können. Wir zeigen, wie es trotzdem geht und wie Sie den Kopierschutz…