Testbericht

Bildbearbeitungs-Software: Hobby-Tool

Die neue Version von Uleads PhotoImpact setzt auf einfache und schnelle Arbeitsabläufe und das fällt gleich beim Starten des Programms auf. Der überarbeitete Willkommensbildschirm führt dabei vor allem Neueinsteiger rasch zu der gewünschten Aufgabe, zu Bildimport und -bearbeitung oder etwa zu einem Fotoprojekt.

Bildbearbeitungs-Software: Hobby-Tool

© Testlabor Printredaktionen

Bildbearbeitungs-Software: Hobby-Tool

Auffallend ist jedoch, dass die Änderungen in der neuen Version zwar nützlich und gut sind, dabei aber doch eher bescheiden ausfallen. So ist etwa beim Bilderimport der Assistent vereinfacht und die Oberfläche durch größere Buttons übersichtlicher geworden. Praktisch: Wer als ambitionierter Fotograf PhotoImpact 12 im so genannten Vollbildmodus betreibt, kann sich über den SmartGuide mit den verschiedenen Funktionen des Programms vertraut machen und etwa nachlesen, wie mit Masken gearbeitet wird. Wenig gut durchdacht wirkt nach wie vor der Datei-Browser. Dieser lässt sich zwar in die Oberfläche von PhotoImpact integrieren, ist dafür aber immer noch kein vollwertiges Archivier-Tool. Dazu liefert Ulead Photo Explorer 8.6 mit.

Mit PhotoImpact 12 bearbeiten Hobbyfotografen zuverlässig und schnell ihre Digitalfotos. Schade, dass eine integrierte Bildverwaltung fehlt.

Preis: 79,95 Euro Punkte: 74 Gesamtwertung: gut Preis/Leistung: gut

http://www.ulead.de

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.