Testbericht

Bildbearbeitungs-Software: Feuerwerk

Die Bildbearbeitungs-Software Fireworks MX bleibt ein Web-Spezialist: Für die Druckausgabe fehlen Features wie CMYK-Farbseparation. Zudem vermissen wir komfortable Freistell-Werkzeuge.

Bildbearbeitungs-Software: Feuerwerk

© Testlabor Printredaktionen

Bildbearbeitungs-Software: Feuerwerk

von Peter Knoll Die Arbeitsgeschwindigkeit überzeugt bei größeren Dateien nicht - trotz Zugewinnen in Teilbereichen, etwa beim Öffnen. Fireworks schreibt dafür besonders kleine JPEG- und GIF-Dateien - bei gleicher Qualität gelingen etwa zehn Prozent kleinere Dateien als mit Photoshop 7.0.

Neu sind eine Schnellexport-Schaltfläche und der aus Dreamweaver bekannte Eigenschaften-Inspektor. Die Bedienung gewinnt durch viele Detailverbesserungen. Verbesserungsfähig bleibt die programm übergreifende Integration: So befindet sich etwa bei Macromedia Flash oder in FreeHand öfter derselbe Befehl in einem anderen Untermenü als in Fireworks. Er funktioniert und hat teilweise unterschiedliche Namen.

Sehr angenehm in Fireworks MX ist die nahtlose Integration von Bitmap- und Vektorwerkzeugen, die sich ohne Modus- Wechsel einsetzen lassen. Somit lassen sich glatte (Vektor-)Schriften in (Pixel-) Bilder einfügen und nachträglich bearbeiten - auch nach Größenänderungen. Fireworks unterstützt die aktuellen Web-Formate, darunter SWF und XHTML-Code. Dank Script-fähiger Umgebung gelingt eine maßgeschneiderte Oberfläche im Nu.

http://www.macromedia.com

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.