Testbericht

Backup-Software: Backups für jedermann

Neben dem aus Norton Ghost 12 bekannten Abbild kompletter Partitionen bietet der Backup-Assistent von Norton Save & Restore 2.0 zudem eine Ordner- und Dateitypen-basierte Sicherung. Dabei stehen auch vordefinierte Gruppen wie Bild-, Musik- oder Videodateien zur Auswahl.

Backup-Software: Backups für jedermann

© Testlabor Printredaktionen

Backup-Software: Backups für jedermann

Doch Vorsicht: Beispielsweise werden bei E-Mail-Dateien zwar pstund eml-Archive ebenso wie wab-Adressbücher berücksichtigt, Thunderbird-Mailordner bleiben jedoch außen vor und müssen manuell hinzugefügtwerden. Als Speicherort kommen interne und externe Festplatten und Brenner in Frage, ebenso Netzlaufwerke. Auf Wunsch komprimiert Save & Restore die Daten oder legt sie AES-verschlüsselt ab. Die Option inkrementeller Backups spart zusätzlich Speicherplatz. Wer Google Desktop installiert hat, kann damit auch innerhalb der Wiederherstellungspunkte nach Dateien suchen - allerdings nur anhand des Namens, nicht nach Inhalten. Positiv: Per Schieberegler kann der Nutzer die Priorität des Backup-Jobs einstellen. Zudem entlastet eine Bandbreitenbeschränkung das Netzwerkwährend der Sicherungsvorgänge. Eine Notfall-CD aufWindows-Basis dient zum Wiederherstellen defekter Systempartitionen und enthält nützliche Festplatten- Tools sowie einen PC Anywhere Thinhost für den Fernzugriff. Beim Einsatz exotischer Hardware kann der Nutzer leicht eine eigene Recovery-CD mit zusätzlichen Treibern erstellen, was im Test ohne Probleme gelang. Der ebenfalls auf der CD enthaltene Virenscanner hatte hingegen Probleme, aktuelle Signaturen von einem anderen Datenträger zu laden. Ein Signatur-Update über eine bestehende Internetverbindung ist generell nicht möglich.

FAZIT: Norton Save & Restore 2.0 arbeitet dezent im Hintergrund und erleichtert dem Benutzer durch seine durchdachte, einfach zu bedienende Oberfläche die oft als lästig erachtete, aber notwendige regelmäßige Datensicherung.

Preis: 50,- Euro Gesamtwertung: gut

http://www.symantec.de

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.