Testbericht

Asus G74SX-3DE im Test

Das Design des G74SX-3DE ist laut Asus durch das der Tarnkappenjäger inspiriert, aber unauffällig ist das Gaming-Notebook aus der ROG-Reihe allein durch seine schiere Größe nicht.

Asus G74SX-3DE, 3d brille, notebook

© Hersteller/Archiv

Das Asus G74SX-3DE gehört zur raren Gattung der Notebooks mit 3D-Display.

Pro

  • 3D-fähiges Full-HD-Display
  • Blu-ray-Combo-Drive

Contra

  • Schwer
  • Kurze Akkulaufzeit

Der 17,3-Zöller Asus G74SX-3DE bringt knapp vier Kilogramm auf die Waage. In das schwarze Kunststoffgehäuse hat Asus einiges an performanter Hardware gepackt: Als CPU dient der Intel i7-2630QM mit vier Kernen und 2 GHz Basis- und 2,9 GHz Turbo-Taktfrequenz, für die Grafik sorgt eine Nvidia GeForce GTX 560M mit 3 GByte GDDR5.

Dazu kommen noch acht GByte Hauptspeicher und gleich zwei schnelle 750-GByte-Festplatten mit einer Transferrate von 93 MByte/s. Das Keyboard ist hintergrundbeleuchtet, auf Farbspielereien hat Asus aber verzichtet. Die von uns getestete Spitzenvariante des G74SX kann überdies mit einem matten FullHD-120-Hz-Display und einer Nvidia-3D-Brille aufwarten.

Test: Notebooks mit 3D-Display

Die 3D-Performance des G74SX ist zwar mit 9164 Punkten im 3DMark Vantage für ein Notebook sehr gut, im 3D-Modus muss man bei voller Auflösung trotzdem die Detailqualität bei anspruchsvolleren 3D-Shootern reduzieren, um flüssig zu spielen. Daneben kann man das Gerät mit seinem Blu-ray-Combo-Drive auch für Filme in 3D nutzen.

Die Systemleistung lässt mit 8337 Punkten im PCMark Vantage keine Wünsche offen. Unter Last ist der 78000mWh-Akku nach 58 Minuten erschöpft, im MobileMark nach 144 Minuten. Aber ein Vier-Kilogramm-Bolide wie das G74SX-3DE ist auch eher transportabel, als wirklich mobil.

Fazit

Anspruchsvolle Spieler werden an dem schnellen und komplett ausgestatteten Asus G74SX-3DE ihre Freude haben. Hier fällt dann auch die relativ geringe Akkulaufzeit keine große Rolle. Allerdings ist das 3D-Notebook mit einem Preis von 1.800 Euro auch sehr teuer.

Mehr zum Thema

Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…