Testbericht

Asus Eee Box im Test

Auf den ersten Blick sieht das weiße Kästchen auf dem Schreibtisch aus wie ein WLAN-Router. Bein näherem Hinsehen entpuppt sich das 26 Millimeter schmale Gerät aber als PC, genauer gesagt als Eee Box.

Asus Eee Box

© Archiv

Asus Eee Box

Der winzige Rechner nutzt im Prinzip das gleiche Innenleben wie die Eee-PC-Netbooks von Asus: der sparsame Intel Atom 270 und ein Intel 945GME-Chipsatz mit integrierter Grafik. Zudem hat man bei Asus noch eine 160-GByte-Festplatte in das Gehäuse gequetscht, für ein optisches Laufwerk blieb dann aber kein Platz mehr.Die Frontklappe vor den USB-Buchsen und dem Cardreader wirkt etwas windig.Ihre Netbook-Gene bringen der Eee Box auch gleich noch Wireless LAN ein, die Eee Box verfügt sogar über einen neuen schnellen 802.11n-Chip. In der Leistung liegt der winzige Rechner mit 1514 Punkten im PC Mark 05 etwa auf dem Niveau eines Pentium-M-Notebooks.

3D-Spiele kann man aber getrost vergessen, im 3D Mark 06 läuft die Box mit etwa 10 Sekunden pro Frame. Der Preis liegt bei 319 Euro inklusive Windows XP.

Testergebnisse

Asus Eee Box
Asus
319,- Euro

www.asus.de

Weitere Details

Fazit:Der winzige Rechner ist sparsam, leise und für Office oder Internet ausreichend schnell. Ein Preisbrecher ist die kleine Eee Box allerdings nicht.

Wertung
befriedigend

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…