Menü

Testbericht Archos 101 XS im Test - Tablet mit Tastatur im Displaycover

  • Testbericht
Schon vor dem Microsoft Surface RT kam mit dem Archos 101 XS ein Tablet auf den Markt, dessen Displaycover auch als Tastatur dient. Wir haben den Test.

Archos 101 xs

Hersteller
Archos
UVP
379.00 €

Archos 101 xs
Gesamtwertung: befriedigend

Archos 101 XS im Test: Die im Display-Cover integrierte Tastatur ist im Gegensatz zum Surface RT nicht so elegant gelöst, da das magnetisch befestigte Tastatur-Cover zum Aufstellen erstmal vom Tablet getrennt werden muss. Zudem steht es sehr steil. Die Tasten sind recht klein geraten, bieten aber einen angenehmen Tastenhub. Weniger gut ist, dass das Tablet bei einem stärkeren Tastendruck auf das Anheben des Fingers verzögert reagiert und so etwa ungewollt Zeichen löscht.

Mehr lesen

Das Archos 101 XS selbst ist mit einem hochwertigen 10,1-Zoll-IPS-Touchscreen ausgestattet, der eine Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten liefert. Der Dual-Core-Prozessor OMAP 4470 mit PowerVR-Grafik liefert eine gute Leistung auf Tegra-3-Niveau, der per Micro-SD erweiterbare Flash-Speicher ist mit 16 GByte angemessen groß. Das weiße Kunststoffgehäuse des 370-Euro-Tablets ist etwas kratzempfindlich.

Fazit: Ein Ersatz für ein Notebook ist das Archos 101 XS nicht, für kürzere Texte wie etwa E-Mails ist das Keyboard-Cover aber durchaus praktisch. Als Tablet liefert das Archos eine ordentliche Leistung ab.

Alle Daten und Testergebnisse zum Archos 101 xs

 
Whitepaper Lexware-Logo
Mindestlohn Das müssen Sie als Arbeitgeber prüfen.
Mindestlohn und Praktikanten Antworten zu häufig gestellten Fragen.
x