Testbericht

Arcam Solo Movie 5.1 im Test

Er tarnt sich unter dem Gewand eines gewöhnlichen DVD-Players, doch er nimmt es mit einem ganzen Schwadron Lautsprechern auf. Kann der adelige Einzelkämpfer Arcam Solo Movie 5.1 damit in die Phalanx der hochwertigen Surround-Systeme einbrechen?

Test 5.1-DVD-Receiver

© Archiv

Arcam Solo Movie 5.1

Er tarnt sich unter dem Gewand eines gewöhnlichen DVD-Players, doch er nimmt es mit einem ganzen Schwadron Lautsprechern auf. Kann der adelige Einzelkämpfer Arcam Solo Movie 5.1 damit in die Phalanx der hochwertigen Surround-Systeme einbrechen?

Aus diesem Stoff bestehen Hollywood-Filme: Er stammt aus einem Königreich auf einer Insel. Er kommt allein. Er tarnt sich als einfacher Disc-Spieler. Er ist so stark, dass er fünf ausgewachsenen Lautsprechern einheizen kann und kontrolliert mit seinem Bass-Management für Subwoofer auch noch die Unterwelt des Heimkinos.

Test 5.1-DVD-Receiver

© Archiv

Arcam Solo Movie 5.1

Die Rede ist vom Arcam Solo Movie 5.1, dessen Name für ein Programm steht: einer für alles. Einer für alle ist er sicher nicht: Mit einem Preis ab 3.000 Euro kokettiert der Einzelkämpfer mit den Reichen und Schönen der Heimkino-Welt, die zudem puristisch veranlagt sein sollten. Wer den schlichten Briten mit Vollausstattung ordert, muss wie im Fall unseres Testgerätes sogar 3.200 Euro hinlegen. Dafür hat die Ein-Fun-Armee neben UKW und MW noch einen DAB-Tuner für Digital-Radio an Bord.

Trotzdem bleibt der solide gefertigte Arcam in diesen Preisregionen eher ein Spartaner, der aber alles Sinnvolle mitbringt. Schließlich übersetzen die Briten Purismus nicht mit totalem Verzicht. In Sachen Anschlüsse gibt sich der Arcam trotz aller Kompaktheit wie ein ausgewachsener Receiver klassischer Prägung. Und mit den Goliaths will es der britische David auch von der Performance aufnehmen. Doch bevor der einsame Galdiator in der Hörtestarena auftrumpfen konnte, holte er sich erst mal ein blaues Auge. Er kitzelte zwar sehr gute Resultate aus der DVD heraus. Doch diese Scheibe, die integrales Bestandteil seines Konzeptes ist, erweist sich gegen die hochauflösende Blu-ray-Disc zumindest bei Beamern und sehr großen Displays ab 40 Zoll als eher stumpfes Schwert.

Test 5.1-DVD-Receiver

© Archiv

Trotz aller Kompaktheit und Vereinfachung offeriert der Solo Movie 5.1 umfangreiche Ein- und Ausgänge für Bild und Ton. Die größte Bedeutung kommt dabei den beiden HDMI-Eingängen zu, denn wer Blu-ray-Disc ins System integrieren will, muss einen externen Player anschließen. Technisch ist dagegen nichts einzuwenden, doch die Idee "einer für alles" erleidet damit einen Dolchstoß.

Doch im Hörtest hallte Arcam ein Ruf wie Donnerhall voraus. Der Receiver AVR 280 thront weit oben in der Bestenliste. Bislang entsprach alles den Klischees des Action-Genres: Der einsame Held muss einfach erst einmal etwas einstecken, ganz gleich, ob er Rambo oder Rocky heißt. Zum Showdown erhob sich der Solo Movie und vermöbelte zunächst einmal die fünf Audio-Physic-Boxen, dass man schon fast Angst haben musste, im nächsten Moment könnte die Membrane herausspringen. Nicht viele Amps vermögen, einen so kräftigen, tiefreichenden und dabei sehr differenzierten Bass zu erzeugen. Der kompakte Dominator machte sich im Handumdrehen das Referenz-Surround-Boxenset Untertan. Doch nicht nur Action-Filmen wie "Last Action Hero" (Sony) bekamen die explosiven Bässe bestens, auch besinnliche Konzertmitschnitte wie Eric Clapton "Live in Hyde Park" (Warner) ließen den vielzitierten Gänsehautfaktor erkennen. Die Gitarre von "Slow Hand" gab Gelegenheit, Einfühlungs- und Differenzierungsvermögen auch in den Mitten und Höhen zu beweisen.

Test 5.1-DVD-Receiver

Testprofil

\n ArcamSolo Movie 5.1
www.gpaeu.com
3.200 Euro

5.1-DVD-Receiver

Weitere Details

79 Prozent

Fazit:Der Arcam verbindet Benutzerfreundlichkeit mit tadellosem DVD-Bild und exzellentem Klang (besonders der überaus differenzierte und explosive Bass verdient Lob).

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
sehr gut

Vor allem brachte der Arcam die Atmosphäre aller Aufnahmen herüber. Das gelang ihm ebenfalls in Stereo, wobei er eine fast perfekte Ortbarkeit und Plastizität von Klangkörpern bei guter Transparenz zeigte. Erst ganz laut aufgedreht, jenseits der doppelten Overkill-Grenze von Mietshäusern, ging dem Solo Movie gelegentlich die Puste aus.

Fazit

Der Solo-Auftritt vermag klanglich in jeder Hinsicht zu begeistern. Ob das Bild begeistert, hängt stark von der Verwendung ab.

Bildergalerie

Test 5.1-DVD-Receiver
Galerie
Hear you later, Gladiator

Arcam Solo Movie 5.1

Mehr zum Thema

LG 55UF7709
UHD-Fernseher

Der LG 55UF7709 beeindruckt im Test mit gelungenem Design, guten Blickwinkeln und harmonischem Bild. Lesen Sie hier den vollen Testbericht zum…
Panasonic TX-55CXW704 im Test
UHD-Fernseher

Der Panasonic TX-55CXW704 ist ein Ultra-HDTV der oberen Mittelklasse. Im Test glänzt er mit brillantem Bild und Streaming-Qualitäten.
Samsung UE55JU6550
55 Zoll UHD-TV

Der Samsung UE55JU6550 bietet ein gebogenes 55-Zoll-UHD-Display und zahlreiche Smart-TV-Features. Im Test muss sich der Curved-TV im Labor beweisen.
Philips 55PUS7600
4K UHD LED-Fernseher

Doppeltuner, Ambilight und Android-TV - ist dieser UHD-Fernseher ein Gewinn auf ganzer Linie?
Philips 65PU
Testbericht

Philips beginnt ein neues Kapitel in der Erfolgsstory von Ambilight und gibt dem Topgerät einen neuen Namen. Wir haben den Philips Ambilux 65PUS8901…