Kugelkopf

Arca Swiss Monoball P0 - Kopfstand

Der ist falsch herum montiert, denkt man beim ersten Blick auf den Kugelkopf Arca Swiss Monoball P0.

  1. Arca Swiss Monoball P0 - Kopfstand
  2. Datenblatt
Arca Swiss Monoball P0 Stativkopf

© Arca

Arca Swiss Monoball P0 Stativkopf

Pro

  • Schickes Äußeres
  • Gute Messwerte
  • Hochwertiger Allrounder

Contra

Doch die unkonventionelle Bauweise hat ihren Grund: Nur so lässt sich die getrennt einstellbare Panorama-Achse mit dem Kugelgelenk ausrichten - bei anderen Kugelköpfen geht das nur umständlich durch das Verstellen der Stativholme. Die Friktion der Panorama-Achse können Anwender mit einer viertel Umdrehung von fest bis offen regeln. Die Achse weist auch in geöffnetem Zustand noch einen leichten Widerstand auf, was sehr exaktes Ausrichten ermöglicht.

Gute Messwerte

Abgesehen vom innovativen Konzept punktet der Kopf außerdem mit schickem Äußeren und sehr guter Handhabung. Statt einer Flügelmutter wird das Kugelgelenk über einen geriffelten Ring verstellt, wobei Anwender die Friktion sehr fein dosieren können. Die gemessene Feststell-abweichung beträgt dabei gerade mal einen Millimeter auf einer mit Laser anvisierten, fünf Meter entfernten Fläche - hervorragend.

Arca Swiss Monoball P0 Stativkopf

© Arca

Die Resistenz gegenüber Vibrationen liegt im erträglichen Rahmen, so dass zumindest bei kurzen Belichtungszeiten und mittleren Brennweiten eine Spiegelvorauslösung nicht notwendig ist. Im Schwingungstest holt sich der Kopf so 14 von 23 Punkten. Ein klares Indiz dafür, bei langen Brennweiten dennoch auf die Spiegelvorauslösung zu setzen.

Vergleichstest: Fünf Perspektivkorrekturen

In der Version ohne Schnellkupplung wiegt der Kopf wandertaug-liche 280 Gramm zu einem vertretbaren Preis von 208 Euro. Die Version mit Schnellkupplung schlägt dagegen mit einem Preis von 284 Euro zu Buche - eine passende Kameraplatte mit nochmal mindestens 38 Euro. Um die Verriegelung richtig fest zu drücken, ist etwas Krafteinsatz nötig.

Arca Swiss Monoball P0 Stativkopf

© Arca Swiss

Fazit: Wen der Preis nicht schreckt, der bekommt mit dem Monoball P0 von Arca Swiss einen hochwertigen Allrounder ohne Schwächen.

Arca Swiss Monoball P0

HerstellerArca Swiss
Preis284.00 €
Wertung73.5 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

<div class="standard">Der Cube C1 von Arca Swiss ist ein optischer Leckerbissen. Der Name des Getriebeneigers leitet sich von seiner Würfelform ab.…
image.jpg
Testbericht

Den Monoball Z1 von Arca Swiss gibt es in mehreren Ausführungen. Im Test ist die nobelste Version mit doublePan und Flip-lock. Somit ist er mit zwei…
Xhia Red Elephant
TESTBERICHT

Der Red Elephant von Xhia fällt nicht nur mit einem lesbaren Namen aus der Reihe.
Manfrotto MH055M0-Q5
TESTBERICHT

Schon auf den ersten Blick macht der Kugelkopf MH055M0-Q5 einen soliden Eindruck: Große Kugel und ein in diesem Vergleich relativ hohes Gewicht…
Vanguard BBH-200
TESTBERICHT

Der leichteste Kopf im Testfeld kommt von Vanguard: Gerade mal 517 g bringt der BBH-200 auf die Waage und fällt damit fast schon in die Kategorie…