Testbericht

Appsmaker DataErasePro

Wer eine alte Festplatte oder Digitalkamera-Speicherkarte auf eBay ersteigert, erfährt in vielen Fällen mehr über den Vorbesitzer als diesem lieb ist. Sollen die Daten restlos verschwinden, braucht es ein Tool wie Appsmaker DataErasePro.

image.jpg

© PC Magazin

Appsmaker DataErasePro

© PC Magazin

Das Programm bietet mit VSITR, Bruce Schneier, 5220.22-M und Gutmann moderne Löschmethoden an, die Daten mindestens dreimal überschreiben.Behörden und Unternehmen lassen sich ein signiertes Protokoll erstellen, das als Nachweis für die ordnungsgemäße Löschung dient. Für das Löschen eines kompletten Systems erstellt DataErasePro eine Boot-CD, die sich allerdings als das leistungsfähige, aber kostenlos eDarin's Boot and Nuke (www.dban.org) entpuppt.

Fazit:

Appsmaker DataErasePro löscht Daten zuverlässig, ist mit knapp 50 Euro aber zu teuer. Gratis-Programme wie DBAN und die Freeware Heidi Eraser (http://eraser.heidi.ie) sind in Sachen Funktionsumfang mindestens ebenbürtig.

Testurteil

Appsmaker DataErasePro

49,99 Euro; www.appsmaker.com

Betriebssysteme: Windows XP/Vista/7

Besonderheiten: Löscht Dateien, Ordner und Festplatten, verwendet vier moderne Löschmethoden, erstellt eine Boot-CD zum Löschen kompletter PC-Systeme

Gesamtwertung: ausreichend

Mehr zum Thema

Canon 200D Frontansicht
Multitalent für Einsteiger

Lesen Sie hier den Test zur Canon 200D. Im kompakten Gehäuse der 600 Euro teuren DSLR steckt unter anderem ein aktueller 24-Megapixel-Sensor.
Toshiba HD N300 for NAS
Solide Festplatte für den Dauerbetrieb

91,0%
Die Toshiba N300 for NAS ist eine HDD mit besonders hohem Qualitätsanspruch. Wird sie diesem gerecht? Wir machen den…
Sennheiser GSX-1000
USB-Soundkarte

Das Sennheiser GSX 1000 möchte Gamern mit 7.1-Virtual-Surround und gewohntem Top-Klang entscheidende Vorteile bieten. Im Praxistest hören wir, ob das…
Nikon D850 Test
Vergleich mit Canon EOS 5DS R und Sony A7R II

Wir haben die Nikon D850 im Test-Labor geprüft und vergleichen sie mit der Canon 5DS R und der Sony A7R II. Lesen Sie hier unseren Testbericht.